Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Wohin am Wochenende in Hannover?
Aus der Region Stadt Hannover Wohin am Wochenende in Hannover?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:22 15.12.2018
Das ist los am Wochenende in Hannover. Quelle: RND/Montage

Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Glühwein, Bratäpfel und heiße Maronen: Bis zum 22. Dezember ist noch Zeit für einen ausgiebigen Bummel rund um den Weihnachtsmarkt an der Marktkirche in der hannoverschen Altstadt, in das historische Dorf am Leineufer, in das finnische Dorf und in den Wunschbrunnenwald. Alle Infos haben wir hier zusammengestellt. 

Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen 

MisburgAm Wochenende findet auf dem Platz der Endhaltestelle Misburg (Waldstraße 7) ein Weihnachtsmarkt statt (Hier gibt es weitere Informationen).

List: Festlich geht es auch in der List beim Weihnachtsmarkt zu – täglich von 11 bis 21 Uhr an der Lister Meile.

Linden: Neben dem Weihnachtsdorf auf dem Lindener Berg (am Wochenende von 16 bis 20 Uhr, freitags von 16 bis 20 Uhr) gibt es in Linden vom 14. bis 16. Dezember auch den Wunder-Wandel-Weihnachtsmarkt im Ihme-Zentrum (im Bereich gleich gegenüber vom Küchengarten). Geboten werden Kunst, Kultur, Nachhaltigkeit und Veganes (Freitag: 17 bis 22 Uhr, Sonnabend 12 bis 22 Uhr und Sonntag 12 bis 20 Uhr). 

Die Weihnachtsmärkte in den anderen Städten und Gemeinden der Region Hannover finden Sie hier.

Winterzoo

Winterwunderland im Erlebnis-Zoo: Noch bis zum 3. Februar 2019 geht es im Winterzoo mit Rodel- und Eislaufbahnen, Marktständen und Karussell weihnachtlich zu. Der Winterzoo ist ab 11 Uhr geöffnet, ab 16 Uhr ist der Eintritt frei. Weitere Informationen gibt es hier.

Designachten

Der beliebte Kreativ- und Kunsthandwerksmarkt Designachten ist in diesem Jahr in das Designhotel Wienecke XI (Hildesheimer Straße 380) umgezogen. Am Sonnabend und Sonntag präsentieren wieder zahlreiche Aussteller ihr Angebot bei dem vorweihnachtlichen Designmarkt. Eine gute Chance, um noch mal das eine oder andere besondere Geschenk abzustauben. Der Markt ist am Sonnabend von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Eintritt: 5 Euro. 

Adventsbasar im Wilhelm-Busch-Museum

Pünktlich am dritten Adventswochenende findet auch in diesem Jahr wieder am Sonnabend und Sonntag von jeweils 11 bis 18 Uhr der beliebte Adventsbasar im Museum Wilhelm Busch statt. Um 11.30 und 16.30 Uhr beginnen Kurzführungen durch die Ausstellungen „Alles Liebe?“ und „Bernd Pfarr“ (Foto), um 13 Uhr geht es durch die Schau „Zum Genießen“ und um um 15 Uhr durch die Ausstellung „Kinderkabinett“. Der Eintritt ist frei. 

Adventsbasar der Hannoverschen Werkstätten

Weihnachtliche Geschenkideen bieten am Sonntag von 11 bis 16 Uhr auch die Hannoverschen Werkstätten auf ihrem Adventsbasar in Kleefeld (Lathusenstraße 20) an. Parallel zur Weihnachtsausstellung in der Handwerksform öffnet dritten Adventswochenende der Kunsthandwerkermarkt "Adventszauber".

Christmas Edition in der Handwerksform 

Kunsthandwerk wird noch bis zum 16. Dezember bei der Christmas Edition in der Handwerksform (Berliner Allee 17) angeboten. Der Markt ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt: kostenfrei. 

Winter-Atelier in der Alten Grammophonfabrik

Dorothee Lehnen bittet am Wochenende ins Winteratelier in die Alte Grammophonfabrik im Edwin-Oppler-Weg. Die Manufaktur bietet im Vorweihnachtsambiente ihre designten Accessoires aus Wollfinz, Leinen und Leder an, Sonnabend von 15 bis 21, Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Loseladen eröffnet in Linden

Hannovers zweites Geschäft mit unverpackten Waren gibt es jetzt in Linden. Am Sonntag wird die Eröffnung des Loseladens in der Teichstraße 1 gleich neben dem Café K von 11 bis 16 Uhr gefeiert - mit Snacks und Musik. 

Gala Night im HCC

Die Gala Night im Hannover Congress Centrum (HCC) steigt am 15. Dezember im Kuppelsaal. Die Gäste erwartet eine Show mit 200 Teilnehmern. Mit dabei: Die mehrfachen Weltmeister der Latein-A-Formation des Grün-Gold-Club Bremen. Beginn: 20 Uhr. Eintritt: ab 25 Euro.

Holiday in Ice: Showtime

Vom 13. bis 16. Dezember gastiert die Show "Holiday on Ice" mit Paarlauf-Olympiasieger und Weltmeister Aljona Savchenko und Bruno Massot in der Tui Arena. Weitere Informationen und Tickets gibt es hier.

Die Mads-Ausgehtipps

  • Mia und Linda kennen sich aus Berlin, wohnen aber beide nicht mehr dort. Nach einigen Jahren treffen sie sich wieder und verbringen gemeinsam einen Tag in der Stadt. Der Film „Nur ein Tag in Berlin“ läuft Freitag um  16 Uhr im Lodderbast, Berliner Allee 56. Der Eintritt kostet 10, ermäßigt 8 Euro.
  • Wenn auf einer Party sowohl zu Ikonen wie Beyoncé oder Green Day als auch zu One-Hit-Wondern wie Uncle Kracker getanzt wird, ist wieder Heinz 2000! im Béi Chéz Heinz, Liepmannstraße 7b. Los geht’s Freitag ab  23 Uhr. Wer bis 24 Uhr kommt, zahlt 3, alle anderen 5 Euro.
  • Wie kann eine Stadt ohne Autoverkehr aussehen? Darüber spricht der Kopenhagener Stadtplaner Jan Gehl am Montag um 20 Uhr im Conti-Hochhaus, 14. Etage, Königsworther Platz 1. Der Eintritt kostet 8,  ermäßigt 5 Euro.
  • Viel Wortakrobatik und gekonnte Lautmalerei gibt es Samstag bei List’n’Up, dem Poetry-Slam-Abend in der List. Der Dichterwettstreit startet um 20 Uhr im Freizeitheim Lister Turm, Walderseestraße 100. Karten kosten 9, ermäßigt 6 Euro.

Wie umgehen mit Verdauungsproblemen?

Mediziner und Buchautor Jörn Klasen verrät was in den kommenden Tagen noch wichtig werden könnte: Wie bekommt man Verdauungsprobleme in den Griff? Am Freitag um 19.30 Uhr in der Apostelkirche erklärt Klasen, was man tun kann, um ein gutes Bauchgefühl zu bekommen.

Letztes Wochenende mit den Blues Brothers

„Everybody needs somebody to love“, „Shake your tailefeather“ und „Jailhouse Rock“: Das Publikum wird kräftig mitsingen, wenn Jake und Elwood Blues über die Bühne rocken. Das Musical „Blues Brothers“ von der Musical Factory Hannover wird an diesem Wochenende zum letzten Mal im Sofa-Loft (Jordanstraße 26) gespielt: Freitag und Sonnabend um 19.30 Uhr, Sonntag um 16 Uhr. Karten kosten 34, ermäßigt 17 Euro (plus Gebühren). 

Wiederaufnahme La Traviata

Die viel gefeierte Inszenierung von Benedikt von Peters von Giuseppe Verdis Oper "La Traviata" wird wiederaufgenommen. Es gibt fünf weitere Aufführungen (28. Dezember sowie am 4., 12., 24. Januar) – und an diesem Sonnabend ab 19.30 Uhr. Tickets gibt es hier. 

Theater (nicht nur) für Kinder

  • Der gestiefelte kater - neu vertont: Das Pop-Musicak ist am Freitag ab 14 uhr im Theater am Aegi zu sehen. Eintritt: 20 bis 31 Euro.
  • Jim Knopf und der Lokomotivführer: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ ist das diesjährige Kinder-Weihnachts-Musical im GOP. Vorführung gibt es am Freitag um 14 Uhr, Sonnabend um 11 und 15 Uhr und am Sonntag noch einmal um 11 Uhr. Karten: 16,90 bis 19,90 Euro.
  • Hänsel und Gretel: Das klassische Weihnachtsmärchen der Brüder Grimm führt das Theater in der List (Spichernstraße 13) auf. Am Sonntag ist Beginn um 16 Uhr. Karten: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Mehr Infos gibt es hier.
  • Des Kaisers neue Kleider: Die bühne93 führt als diesjähriges Weihnachtsmärchen "Des Kaiser neue Kleider" im Stadtteilzentrum Ricklingen (Ricklinger Stadtweg 1) auf. Das Märchen wird am Sonnabend und Sonntag jeweils um 15 Uhr aufgeführt. Eintritt: 3 bis 5 Euro. 
  • Wo die wilden Kerle wohnen: Das Figurentheater Neumond erzählt am Sonntag ab 11 Uhr in der Eisfabrik die Geschichte von Max, der mit einem Boot zur Insel der wilden Kerle segelt - für alle ab 4 Jahren. Eintritt: 6 bis 8 Euro.
  • Momo (Sonnabend) und Frau Holle (Sonntag) sind am Wochenende jeweils um 15.30 Uhr im Merz-Theater (Brehmstraße 10) zu sehen. Hier gibt es weitere Informationen. 

Weitere Weihnachtsmärchen in Hannover haben wir hier in einer Übersicht zusammengestellt.

Lust auf ein weihnachtliches Konzert?

  • Der Chor der Leibniz Universität feiert an diesem Wochenende das baldige Kommen des Weihnachtsfestes mit "Christmas Carols and Nine Lessons" bei zwei Konzerten. Am Sonnabend, 18 Uhr, tritt der Chor in der Mutterhauskirche der Henriettenstiftung (Marienstraße 72) auf, am Sonntag geht es um 18 Uhr in der Neustädter Hof- und Stadtkirche (Rote Reihe) weiter. Der Eintritt ist frei.
  • Die Kantorei Herrenhausen singt gemeinsam mit Solisten und begleitet vom Orchester der Herrenhäuser Kirche weihnachtliche Oratorien in der Herrenhäuser Kirche. Am Sonnabend beginnt das Konzert um 19 Uhr und am Sonntag um 18 Uhr. Eintritt: 9 bis 20 Euro. 
  • Der Knabenchor Hannover singt gemeinsam mit Solisten und begleitet vom Barockensemble "la festa musicale" seine traditionellen Adventskonzerte am 14. und 15. Dezember in der Marktkirche. Die Konzerte beginnen um 20 Uhr. Am 16. Dezember geht es um 15.30 Uhr mit einem Konzert für Kinder weiter. Hier gibt es Tickets und weitere Informationen. 
  • Schüler der Musikschule laden am Sonnabend zum Adventskonzert unter der Leitung von Boyan Karanjuloff und Simon Knox in die Lister Matthäuskirche an der Wöhlerstraße 13. Das Konzert beginnt um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Um Spenden für die HAZ-Weihnachtshilfe wird gebeten.
  • Die A-Cappella-Truppe Vocaldente lädt zu „Frohe V-eihnachten“ ins Theater am Aegi. Am Sonnabend ab 20 Uhr singen sie für ihr Publikum französische Choräle, amerikanisches Country-Christmas-Doodle oder das norwegische Lied vom Elfenweihnachtsbrei – ein flotter Mix aus besinnlichen, lustigen und energiegeladenen Songs. Karten kosten 25,10 bis 34,15 Euro.
  • Eine kindgerechte Vorstellung von Bachs Weihnachtsoratorium wartet auf die kleinen Besucher des Konzerts am Sonntag in der Herrenhäuser Kirche. Mit dabei: die Kinderkantorei, die Kantorei Herrenhausen  und der Kinderchor der Grundschule Wendlandstraße. Eintritt: 9 bis 17 Euro. Beginn: 16 Uhr. 
  • Beim Abschlusskonzert der Reihe „30 Jahre Musik in St. Augustinus in die St. Augustinus-Kirche (Göttinger Chaussee 145) sind am Sonntag ab 17 Uhr der Posaunenchor St. Thomas auf, der Chor Taktvoll und Winfried Dahn an der Lobback-Orgel zu hören. Um etwa 18.30 Uhr singen alle Anwesenden gemeinsam „O du fröhliche“. Der Eintritt ist frei, Spenden für die HAZ-Weihnachtshilfe sind willkommen.
  • Das sinfonische Blasorchester der Feuerwehr Hannover unter der Leitung von Hugo Loosveld tritt am Sonntag um 19 Uhr in der Marktkirche in Hannover auf.  Auch hier werden Spenden für die HAZ-Weihnachtshilfe gesammelt. 
  • Das Niedersächsische Staatsorchester Hannover präsentiert in der Galerie Herrenhausen am Sonnabend und Sonntag mit Werken von Ditters von Dittersdorf, Tschaikowsky und Richard Strauss ein besinnlich-beschwingtes Programm zur Einstimmung auf die Feiertage. Eintritt: 22 bis 42 Euro. Eintritt
  • Das Swing-Orchester Hannover spielt am Sonntag ab 15 Uhr im Stadtteilzentrum Lister Turm die berühmtesten Titel der großen Big Bands des Swing der 1930er und 1940er Jahre. Eintritt: 6 bis 15 Euro. 

Was geht sportlich in Hannover?

  • Die Hannover Scorpions spielen am Freitag im Eisstadion Mellendorf gegen den Herner EV. Anpfiff ist 20 Uhr. 
  • Hannover 96 spielt am Sonnabend gegen Bayern München. 15.30 Uhr ist Anpfiff in der HDI-Arena.
  • Die Hannover Indians spielen am Sonntag gegen die Icefighters Leipzig. Um 19 Uhr ist im Eisstadion am Pferdeturm Anpfiff.
  • Waspo 98 Hannover spielt am Sonnabend gegen ASC Duisburg. 18.30 Uhr ist Anpfiff im Stadionbad.

Klassiker mit Eddie Murphy 

Das Mini-Kino Lodderbast präsentiert heute Abend gleich zwei Klassiker: Um 19 Uhr Brust oder Keule mit Louis de Funès und um 22 Uhr Der Prinz aus Zamunda. Weitere Infos gibt es hier. 

Lust auf ein schönes Frühstück?

Warum nicht mal (wieder) gemütlich mit Freunden auswärts essen gehen! Doch wo lässt sich das erste Mahl des Tages in Hannover am besten genießen? Wir haben die schönsten Frühstück-Cafés in Hannover gesammelt. Unsere Übersicht finden Sie hier. 

Die besten Bars in der Nordstadt

Interesse, mal eine neue Kneipe auszuprobieren? Warum heute nicht mal ein Lokal in der Nordstadt ausprobieren? Unsere Übersicht zu den besten Bars in der Nordstadt finden Sie hier. 

Wohin bei Sonnenschein in Hannover?

Wohin bei schlechtem Wetter in Hannover?

Tipps für den kleinen Geldbeutel

Wer nicht so viel Geld ausgeben will oder kann, findet in Hannover trotzdem einige Freizeitmöglichkeiten. Wir haben einige Tipps zusammengestellt.

Klotzen statt Kleckern: Holiday on Ice gastiert mit den deutschen Olympiasiegern Savchenko/Massot in der Tui-Arena – und mit einem Mellendorfer Jungtalent

16.12.2018

Einen Tag nach dem Alarm wegen des Ebola-Verdachts im Stadtteil Burg kehrt in der Nachbarschaft wieder Ruhe ein. Anwohner berichten, wie sie den ersten Schrecken der Nachricht und den Einsatz erlebt haben.

13.12.2018

So lustig kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: In der Praxis wird gelogen.

13.12.2018