Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das müssen Sie zur Oper im Maschpark wissen
Aus der Region Stadt Hannover Das müssen Sie zur Oper im Maschpark wissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:04 22.07.2017
Die Aufbauarbeiten am Neuen Rathaus müssen bis Donnerstagabend abgeschlossen sein. Quelle: HAZ-Collage

Die Show

Das Stück erzählt von einem Spaßmacher, aber lustig ist es nicht. Giuseppe Verdis Oper „Rigoletto“, das Werk, das seinen Schöpfer endgültig zum führenden italienischen Opernkomponisten machte und zwei der größten Hits aller Zeiten enthält, ist ein düsterer Schocker. Liebe, Leidenschaft und große Gefühle spielen in dem Stück eine große Rolle. Um 21 Uhr beginnt die Veranstaltung, gegen 21.15 Uhr beginnt das Stück. Nach dem ersten Akt gibt es für Solisten und Besucher eine halbe Stunde Pause.

Der Livestream

Am Sonnabend werden Sie auf unserer Homepage etwas zeitversetzt ab 22.15 Uhr die Opernaufführung im Livestream verfolgen können. 

Der Liveticker

Außerdem werden wir dort einen Liveticker haben, der Sie durch den Inhalt führt, auf die bekanntesten Arien aufmerksam macht und hie und da eine italienische Zeile übersetzt - damit Sie bei dem Lichtermeer im Maschpark nicht den Faden verlieren.

Der Verkehr

Autofahrer müssen am Sonnabend rund um das Neue Rathaus mit Behinderungen rechnen. Wegen der Aufführung der Oper „Rigoletto“ werden die Willy-Brandt-Allee und die Culemannstraße ab 19 Uhr gesperrt. Den Besuchern des Open-Air-Spektakels rät der Veranstalter, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Rad zu kommen.

Trailer zur Oper

Im NDR-Spot für die Open-Air-Oper „Rigoletto“ am Neuen Rathaus singen Arbeiter im Gully – und der OB hängt rum. Den Trailer sehen Sie hier.

Das Wetter

Laut Prognose ist das Wetter am Sonnabend wechselhaft, Gewitter und Regen sind möglich. Ab 20 Uhr soll es sich aber wieder aufklaren.

Die Plätze

Die Karten für die Bezahlplätze am Rathaus sind bereits vergriffen, im Maschpark kann aber jedermann wie immer kostnelos der Verdi-Oper lauschen. Wo es die besten Plätze gibt, lesen Sie hier.

Jürgen Hoffmann von Hannover Concerts rät Besuchern, rechtzeitig in den Park zu kommen. „In den vergangenen Jahren waren die Ersten ab 15 Uhr da“, sagt er. Er schätzt, dass man bis etwa 18 Uhr die besten Chancen auf einen guten Platz hat. Auf Kosten der Stadt werden gleich zwei 18 Quadratmeter große Videowände im Park aufgestellt, auf die das Geschehen auf der Bühne live übertragen wird. Eine steht wie bisher auf der Wiese gegenüber dem Landesmuseum, eine neue zweite Wand steht jetzt hinter dem See gegenüber der Bühne hinter dem Rathaus. Im ganzen Park werden zudem Beschallungsanlagen aufgestellt.

Sicherheit

Wie bei allen Großveranstaltungen gelten verschärfte Sicherheitskontrollen beim Einlass: Wer eine Karte gekauft hat, wird etwa keinen Regenschirm mit auf seinen Platz nehmen können. Der Zugang zum Maschpark bleibt frei. Hier sorgen zusätzliche Sicherheitskräfte und Polizisten für Sicherheit.

So war die Generalprobe

Bereits am Donnerstag hatte das Wetter der Generalprobe fast einen Strich durch die Rechnung gemacht - bis sich der Regen dann doch noch rechtzeitig verzog und der Maschpark sich füllte.

Wie die Hörer es empfunden haben und wie es bereits musikalisch anklang, lesen Sie hier.

Sonstiges

Seit 2014 gibt es das jährlche NDR-Klassik-Open-Air im Maschpark am Neuen Rathaus. Tausende Besucher strömten im vergangenen Jahr in den Park um sich Giuseppe Verdis "La Traviata" anzuschauen. Bei einem Glas Wein und besten Wetter genossen sie das Spektakel. Bis einschließlich 2018 soll die Freilicht-Oper fortgeführt werden.

kad/jsp/r.

Die Pläne für einen Neubau der Markthalle sind spannend – aber die Stadt winkt ab. Viel zu oft haben in Hannover die Bedenkenträger das Wort. Die Stadt muss auch mal Neues wagen, meint HAZ-Redakteur Conrad von Meding.

Conrad von Meding 25.07.2017

Die Zahl der Erstklässler wird nach den Berechnungen der Region Hannover im Umland bis 2022 um rund 15 Prozent steigen. Das ergibt sich aus den am Freitag vorgelegten Statistischen Kurzinformationen. Der Zuwachs sei erst kaum spürbar, werde aber ab 2019 deutlich anziehen.

Saskia Döhner 22.07.2017

Obwohl Forscherinnen jahrelang für die Überführung ins Landesarchiv gekämpft haben, wurden einzigartige historische Akten der Landesfrauenklinik Hannover zerstört. Die Personal- und Verwaltungsakten sind beim Ausräumen des Hauses im Schredder gelandet. 

Bärbel Hilbig 25.07.2017