Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Das sind Hannovers Stadtbahn-Baustellen – aktuelle und geplante
Aus der Region Stadt Hannover Das sind Hannovers Stadtbahn-Baustellen – aktuelle und geplante
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:48 27.10.2018
Im Auftrag der Üstra erneuert die Infrastrukturgesellschaft Schienen, baut Hochbahnsteige oder verlängert das Bahnnetz. (Archivbild) Quelle: Martin Steiner
Hannover

122 Kilometer Streckennetz, 253,1 Kilometer Gleisanlage und 198 Haltestellen – das sind die groben Eckdaten für das Stadtbahn-System in Hannover. Bei diesen Dimensionen gibt es immer viel zu tun für die Infra, das Unternehmen, das die Infrastruktur von Gleisen bis Haltestellen der Stadtbahn Hannover unterhält. Wir haben hier die aktuellen Baustellen zusammengefasst und geben einen Ausblick auf das, was demnächst noch geplant ist.

Das sind die aktuellen Baustellen:

  • D-Linie Was? Die D-Strecke mit den Stadtbahnlinien 10 und 17 oberirdisch und barrierefrei ausgebaut. Im Rahmen des sogenannten Projekts ZehnSiebzehn wird die Strecke von der Haltestelle Glocksee bis zur Ernst-August-Galerie ausgebaut, eine Strecke durch die Bahnhofsunterführung der Lister Meile neu gebaut sowie fünf Haltestellen barrierefrei neu- und ausgebaut. Wann? Das Projekt ZehnSiebzehn läuft seit 2015 und soll in diesem Jahr mit der Fertigstellung der Fahrbahn vom Goetheplatz bis zum Raschplatz beendet werden. Das ist bereits passiert: Im September 2017 wurde das Streckenstück von der Kurt-Schumacher-Straße zum neuen Endpunkt Hauptbahnhof/ZOB in Betrieb genommen. Der Endpunkt Aegidientorplatz ist stillgelegt. Bis Ende 2018 soll die neue oberirdische Haltestelle Steintor barrierefrei zugänglich sein. An der Münzstraße/Ecke Lange Laube ist bereits eine neue Station mit Hochbahnsteig entstanden, die Haltestelle Clevertor verschwindet, die markante Mendini-Haltestelle mit den Spitzhüten rückt etwas weiter. Dort halten demnächst nur noch Busse.
  • Laatzen Was? Ein neuer Endpunkt soll entstehen. Die Haltestopps werden von vier auf zwei zusammengelegt, die Haltestelle zusammen mit den Überwegen barrierefrei gestaltet und die Schleife für das An- und Abkoppeln der Wagen umgebaut. Wann? Die Bauzeit läuft von Januar bis August 2018. Am 14. Oktober ist der neue Endpunkt in Betrieb gegangen. Bis zum nächsten Frühjahr werden noch Restarbeiten durchgeführt.
  • Altwarmbüchen: Ernst-Grote-Straße Was? Der Bahnsteig Ernst-Grote-Straße wird saniert. Wann? Die Bauarbeiten laufen, im November soll alles fertig sein.
  • Linden-Mitte: Bauweg Was? Auf einer Länge von 65 Metern ist die Gleisanlage im Bogen erneuert worden. Es fehlen noch Straßenmarkierungen.
  • Kleefeld: Haltestelle Nackenberg Was? Asphalt und Pflaster werden an der Überfahrt Kirchröder Straße vor dem Hochbahnsteig Nackenberg erneuert. Wann? Der Baubeginn wurde auf 2019 verschoben.
  • Marienwerder: Conti Was? Die Gleisüberfahrt zum Conti-Parkplatz wurde saniert. Die Überfahrt zur Conti-Einfahrt ist geplant. Wann? Die Einfahrt soll 2019 saniert werden.
  • Kirchrode: Tiergarten Was? Der Hochbahnsteig wird verlängert, Überwege werden barrierefrei gestaltet. Ab dem Fahrbahnwechsel im Dezember 2018 sollen auch Drei-Wagen-Züge hier fahren können. Wann? Ab Herbst 2018 soll gebaut werden. Die Fertigstellung der Gehwege und des neuen Überwegs erfolgt im Frühjahr 2019.
  • Hainholz: Hainhölzer Markt Was? Der Abschnitt soll zwischen Hainhölzer Markt und Sorststraße neugestaltet werden. Die Bahn soll auf eigenen Bahngleisen fahren und nicht mitten auf der Straße. Das Planfeststellungsverfahren verzögert sich. Zunächst werden deshalb Asphalt und Pflaster zwischen den Gleisen erneuert. Wann? Von Anfang Oktober bis Mitte November soll gebaut werden.
  • Limmer: Wunstorfer Straße Was? Die Haltestelle soll einen Hochbahnsteig bekommen, auch die Zugänge sowie die Haltestellen für die Busse sollen barrierefrei werden. Wann? Die Bauzeit ist von Januar 2018 bis März 2019 geplant, im Dezember 2018 soll der Betrieb schon laufen.
  • Engelbosteler Damm: südlich der Haltestelle Strangriede Was? Die Eindeckung der Gleise wird erneuert. Wann? Die Arbeiten laufen noch bis Mitte/Ende November.

Das sind die geplanten Baustellen (vorläufig):

  • Badenstedt: Körtingsdorfer Weg Was? Die unübersichtliche Verkehrslage zwischen Auto und Bahn im Bereich zwischen den Haltestellen Körtingsdorfer Weg und Am Soltekamp soll ein Ende haben. Die Bahn soll auf eigenen Schienen, nicht mehr mitten auf der Straße fahren. Wann? Der Leitungsbau beginnt im Frühjahr 2019.
  • Laatzen und Rethen/Nord: Was? Drei Haltestellen sollen im Bereich Rethen/Nord zu einer zusammengelegt und barrierefrei werden. Die Wendeschleife wird verschwinden. Ihre Funktionen übernimmt ein Kehrgleis an der Haltestelle Rethen/Galgenbergweg, hier soll auch eventuell ein Hochbahnsteig gebaut werden. Das An- und Abkoppeln von Wagen erfolgt dann an der Schleife in Laatzen. Wann? Der Bau soll hier 2020 beginnen.
  • Rethen/Nord: Was? Die drei Haltestellen sollen zu einer an der Pattenser Straße zusammengelegt werden. Dort soll auch ein Hochbahnsteig gebaut werden und eine Park-and-Ride-Anlage ist geplant. Wann? Der Hochbahnsteig soll 2021 gebaut werden.
  • Schulenburger Landstraße: Was? Zwischen dem Hainhölzer Markt und der Sorststraße soll die Stadtbahn künftig nicht mehr mitten auf der Straße fahren, sondern auf eigenen Schienen. Wann? Die Bauzeit ist noch nicht terminiert.
  • Hannover Congress Centrum: Was? Die Haltestelle soll barrierefrei mit einem Hochbahnsteig ausgestattet werden. Details befinden sich noch in der Planung. Wann? Baubeginn soll 2019 sein, die Inbetriebnahme ist für 2020 geplant.
  • Empelder Straße: Was? Hochbahnsteige sollen für die Linie 9 an den Haltestellen Eichenfeldstraße, Safarieweg und Hermann-Ehlers-Allee gebaut werden. Wann? Die Genehmigungsverfahren sind noch nicht abgeschlossen.
  • Bothfeld: Was? Ein Hochbahnsteig soll gebaut werden. Wann? Gebaut werden soll von Ende 2019 bis Ende 2020.
  • Kurze-Kamp-Straße: Was? Ein Hochbahnsteig soll gebaut werden. Wann? Nach dem Planfeststellungsverfahren soll ab Ende 2020 bis Ende 2021 gebaut werden.
  • Humboldtstraße: Was? Ein Hochbahnsteig soll gebaut werden. Wann? Frühestens im Jahr 2019 soll gebaut werden.
  • Hemmingen-Westerfeld: Was? In zwei Abschnitten soll Hemmingen einen Stadtbahn-Anschluss bekommen. Der erste Abschnitt verlängert von der Göttinger Chaussee über die Göttinger Landstraße mittig bis zur Saarstraße. Der Zweite verläuft dann von der Saarstraße bis zum neuen Endpunkt südlich der Weetzener Landstraße. Wann? Derzeit laufen auf der Göttinger Chaussee die Leitungsarbeiten. Bis Ende 2023 soll alles fertig sein.
  • Garbsen-Mitte: Was? Das Stadtbahnnetz soll nach Garbsen-Mitte verlängert werden. Wann? Zurzeit wird der Streckenverlauf noch untersucht. Eine Machbarkeitsstudie prüft den Streckenabschnitt, der sich von der A2 bis zum geplanten Endpunkt am Rathaus Garbsen ziehen soll.

Wie gut kennen Sie Hannovers Stadtbahn-Haltestellen?

Archivbild. Quelle: Michael Zgoll

In unserem Stadtbahn-Quiz finden Sie 20 Haltestellen aus dem Stadtgebiet Hannover, doch welche sind es? Testen Sie hier Ihr Wissen über Hannovers Stadtbahnhaltestellen.

Von vam/RND

Die Hauptdarsteller von „25 km/h“ haben am Freitagabend im Astor Kino ihren neuen Film vorgestellt. Ein lockerer Schlagabtausch mit Witzen, Selfies und Autogrammen war es.

27.10.2018

Im September hatten Grüne und Linke die Haushaltssitzung aus Protest platzen lassen – nun machen sie ihre Forderungen geltend.

30.10.2018

Politessen jagen Parksünder – und müssen trotzdem nicht nur Anfeindungen über sich ergehen lassen. Ein Rundgang durch Hannover.

30.10.2018