Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Debatte um Obdachlosigkeit in Hannover
Aus der Region Stadt Hannover Debatte um Obdachlosigkeit in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 26.03.2018
Obdachloser in der Innenstadt von Hannover. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Hannover

Mit einem prominent besetzten Podium diskutiert Hannovers Linken-Ratsfraktion am Montag, 25. März, darüber, wie sich Obdachlosigkeit in Hannover verringern lässt. Unter anderem sind Sozialdezernentin Konstanze Beckedorf, Klaus-Dieter-Gleitze von der Landesarmutskonferenz, ein MHH-Oberarzt, ein Schuldnerberater und andere Mitdiskutanten vertreten. Beginn ist um 18 Uhr beim „Lindener Tisch“, Dunkelberggang 7, der Eintritt ist frei.

Von med

Stadt Hannover Integrationsbeauftragte in Niedersachsen - Gelingt so Integration, Frau Schröder-Köpf?

Nach der Messerattacke eines syrischen Flüchtlings auf eine Frau in Großburgwedel ist die Betroffenheit und Bestürzung landesweit groß. Niedersachsens Integrationsbeauftragte Doris Schröder-Köpf spricht im Interview über die Folgen für die Integrationsbemühungen und Möglichkeiten der Politik.

29.03.2018

In Hannover sind die Mieten einer Auswertung des Immobilienportals Immowelt zufolge in fünf Jahren um 30 Prozent gestiegen – und damit doppelt so stark wie im Bundesschnitt. Trotzdem sei das Mietniveau moderat.

29.03.2018

„Charlys Brücke“ verbindet die Stadtteile Limmer und Davenstedt. Wegen Witterungsschäden muss der Fuß- und Radfahrerüberweg nun saniert werden. Die Bauarbeiten wirken sich auf den Autoverkehr an der Carlo-Schmid-Allee aus.

25.03.2018