Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Ruth Scharwies erhält Stadt-Hannover-Preis
Aus der Region Stadt Hannover Ruth Scharwies erhält Stadt-Hannover-Preis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 29.10.2018
Ruth Scharwies erhält den Stadt-Hannover-Preis. Quelle: Christian Behrens
Hannover

Die Betriebswirtin Ruth Scharwies leitet gemeinsam mit Christian Licht die 1999 gegründete Demeter-Bäckerei Backwerk in der Südstadt, die einzige zertifizierte ihrer Art in Hannover und nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Backshop-Kette. Scharwies ist von einer Jury zur Trägerin des diesjährigen Stadt-Hannover-Preises „Frauen machen Standort“ gekürt worden, der mit 10.000 Euro dotiert ist. „Die Unternehmerin fördert mit neuen Arbeitszeitmodellen Frauen in der Ausbildung zum Bäcker“, sagt Jury-Sprecherin Cornelia Klaus. Auch die Nachhaltigkeit, für die ein Demeter-Betrieb steht, wurde gewürdigt.

Backwerk verkauft in einem kleinen Laden in der Südstadt, beliefert Bio- und Naturkostläden sowie unter anderem auch die Schlossküche Herrenhausen und eine Catering-Firma für Kindertagesstätten. Ausgeliefert wird mit Elektroauto oder Lastenfahrrad. Rohstoffe stammen aus ökologischem Anbau aus Betrieben der Region und von einem Hof in Uelzen. Zu den 16 Mitarbeitern zählen zehn Frauen.

„Ich freue mich sehr, dass der Preis nicht eine einmalige Höchstleistung auszeichnet, sondern den Fokus auf mehrere Kriterien richtet“, erklärt Scharwies. Sie will das Preisgeld für den Aufbau einer neuen Website verwenden. Für 2020 sind Ausweitung der Produktion und ein neuer Standort in den sogenannten Hannover Docks in Limmer geplant. Der Laden in der Südstadt bleibt aber erhalten.

Von Bernd Haase

Von diesem Jahr an ist der 31. Oktober in Niedersachsen ein regulärer gesetzlicher Feiertag. Hannovers evangelische Gemeinden feiern den Reformationstag mit bunten Aktionen – und ökumenischen Akzenten.

29.10.2018

Im Streit um ein neues Fenster für die Marktkirche bleibt der Erbe des Nachkriegsarchitekten bei seinem Veto. Es gehe ihm jedoch nicht darum, den Entwurf des Künstlers Markus Lüpertz zu bewerten.

29.10.2018

Eine 32-jährige Frau ist am Sonnabendmorgen im Stadtteil Bult von einem bislang unbekannten Mann auf offener Straße angegriffen worden. Die Frau zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Täter konnte unerkannt entkommen.

29.10.2018