Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Wie geht das mit dem Klimaschutz?
Aus der Region Stadt Hannover Wie geht das mit dem Klimaschutz?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.11.2017
Von Saskia Döhner
Kazumi Matsu (Mitte), Bürgermeister aus Hiroshima, informiert sich über Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte in Hannover. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Der Weg nach Bonn führt über Hannover – auf seiner Reise zur Weltklimakonferenz hat Hiroshimas Bürgermeister Kazumi Matsui eine Stippvisite im Rathaus eingelegt. Mit Bürgermeister Thomas Hermann tauschte er sich über Umweltschutz aus. Es ging um energieffizientes Bauen und um Smart Cities, also „Kluge Städte“, die grün, technologisch fortschrittlich und gesellschaftlich innovativ sind.

Beide Bürgermeister waren sich einig: Hannover und Hiroshima wollen beim Klimaschutz Vorreiter sein. Zur feierlichen Bekräftigung ihres Bündnisses präsentierten die Bürgermeister die 30 goldenden Friedenstauben von Richard Hillinger. Sie stehen für jeweils einen 30 Artikel der Allgemeinen Menschenrechtserklärung.

Matsui will sich heute gelebten Umweltschutz in Hannover angucken, Und hofft, einige Beispiele auch auf Japan übertragen zu können. Er lässt sich von Marc Hansmann, dem Vorstand der Stadtwerke und früheren städtischen Kämmerer, das Heizkraftwerk Linden erläutern und besucht den Zero:e-Park in Wettbergen. Das ist eine der größten Null-Emmissionssiedlungen Europas.

Ein Trickbetrüger hat sich gegenüber einer Rentnerin als Polizist ausgegeben. Als sie misstrauisch wurde, sperrte sie der Räuber in ein Zimmer ein und stahl die Wertsachen. Nun fahndet die Polizei nach dem Mann.

10.11.2017

Dieses Jahr ging es nach Wien, nächstes Jahr wird es schlicht heiß: „Heiße Nächte“ ist das Motto des Opernballs, der am 23. und 24. Februar gefeiert wird.

Heike Schmidt 13.11.2017
Stadt Hannover Auf dem Weg nach Braunschweig - Dieb stiehlt Ticketgerät im Zug

In einem Zug der Westfalenbahn hat ein Mann das Kontrollgerät einer Zugbegleiterin gestohlen. Doch die Frau reagierte pfiffig und bat den Mann, vor seiner Flucht noch in die Überwachungskamera zu blicken. Jetzt sucht die Bundespolizei nach dem Dieb.

10.11.2017
Anzeige