Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So gemütlich ist der Tummelplatz der Lüste
Aus der Region Stadt Hannover So gemütlich ist der Tummelplatz der Lüste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.08.2017
Von Saskia Döhner
Quelle: Villegas
Hannover

"Solche gemütlichen, kleinen Straßenfeste brauchen wir mehr, Veranstaltungen, auf denen sich auch inhabergeführte Läden, die nicht börsennotiert sind, die Standgebühren leisten und sich präsentieren können." Die schwule Szene sei kleiner geworden, es gebe nicht nur weniger Feste - außer dem Christopher-Street-Day am Pfingstwochenende - sondern auch weniger Bars und Cafes, in denen man sich treffen könne.

Auch Marcus Kolbe (38) aus Herrenhausen, der sich als Schneider für Männerröcke einen Namen gemacht hat, findet, dass das Internet viel kaputt gemacht habe. Auch die Partnersuche finde heutzutage oft im Netz statt. "Zwei öffentliche Veranstaltungen im Jahr sind nicht genug", meint auch sein Mann Timo Kolbe (ebenfalls 38). Es müsse viel mehr davon geben.

Wolfgang Grieger stellt beim Tummelplatz sein "Kaufhaus König" in der List vor, "eine Mischung zwischen Ebay und Flohmarkt", in dem man gebrauchte Kleidung, Möbel und Geschirr verkaufen kann. Es sei wichtig, dass sich beim Straßenfest homosexuelle und heterosexuelle Menschen ungezwungen begegneten. "Unser Kaufhaus steht schließlich auch jedem offen."

Unter dem Publikum rund um die Marktkirche dominieren die Männern. Es sind nur wenig Frauen da, namentlich interviewen lassen will sich keine, und fotografieren schon gar nicht. Eine Frau wünscht sich mehr Sitzgelegenheiten bei dem Straßenfest, ihre Freundin vermisst in Hannover Bars, die nicht nur für schwule Männer, sondern auch für lesbische Frauen gedacht sind.

Ein Besucher findet, dass ein großes Straßenfest eigentlich ausreicht für die Szene. "Warum können sich der Tummelplatz der Lüste und der Christopher-Street-Day nicht wieder zusammentun wie früher?" Die Stände von SPD, Grünen und FDP kommen nicht bei allen Besuchern gut an: "Wahlkampf halt", sagt eine Frau.

Stadt Hannover Hannover Messe lädt zum Tag der offenen Tür - Ein großes Fest zum 70. Geburtstag

Mit einem großen und bunten Tag der offenen Tür hat die Deutsche Messe in Hannover am Sonnabend ihren 70. Geburtstag gefeiert. "Hannover hat das größte und schönste Messegelände der Welt", sagte Oberbürgermeister Stefan Schostok. "Viele ausländische Gäste halten es für einen Freizeitpark."

Saskia Döhner 22.08.2017

Mehrere Hundert Besucher des Maschseefestes haben am Sonnabendnachmittag beim Entenrennen des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellenregisters mitgefiebert. Bei den Big Ducks der Firmen siegte die Ente der Werbeagentur Creativteam Communications, beim Haifischrennen der Bürgermeister Neustadts.

19.08.2017

Am Sonntag geht die See-Party nach 19 Tagen zu Ende. Ein Besucherrekord ist wegen vieler Regentage nicht zu erwarten. Doch wie hat den Hannoveranern das Fest mit den Änderungen in diesem Jahr gefallen? Die HAZ hat ihre Leser gefragt – und das ist dabei rausgekommen. 

22.08.2017