Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Der Zoo Hannover bekommt einen neuen Eingang
Aus der Region Stadt Hannover Der Zoo Hannover bekommt einen neuen Eingang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 14.02.2017
Von Bernd Haase
Der neue Eingang ist vom Architektenbüro Pape und Pape entworfen worden.
Hannover

Am Montag ist das Baufeld für den neuen Eingang vorbereitet worden, der im Gegensatz zum alten nicht mehr mitten auf dem Gelände liegen soll, sondern davor im Bereich von Adenauerallee und Waldchaussee. Der vorhandene Eingangsbereich mit Kassen, Servicecenter und Souvenirshop ist von der Straße aus nicht zu sehen und nach fünfzig Jahren Bestand ein Fall für die Abrissbirne.

„Skulpturale Geste“

Der neue Eingang, der rund 4,6 Millionen Euro kosten soll, ist vom Architektenbüro Pape und Pape entworfen worden. Es war als Sieger aus einem Wettbewerb hervorgegangen. „Der Entwurf besticht durch sein Gesamtensemble aus einer skulpturalen Gebäudegeste und einem hochwertigen Vorplatz. Der Baukörper selbst wirkt prägnant und hat einen hohen Wiedererkennungswert“, hatte die Jury ihre Entscheidung begründet.

Das Gebäude besteht aus zwei v-förmig angeordneten Teilen mit Glasfronten, die durch ein überhöhtes, schräg aufgestelltes Holzdach verbunden werden. Letzteres dient gleichzeitig als Wetterschutz. Im Inneren werden Schalter, Servicebereich, Büroräume, ein Eiscafé mit Innen- und Außenbewirtung sowie Besuchertoiletten untergebracht. Für den Vorplatz sind grüne Inseln mit erhöhter Einfassung und Sitzmöglichkeiten vorgesehen; das Pflaster soll Tierspuren als Wegweiser enthalten.

Zunächst wird abgerissen

„Der Zoo erhält durch den Eingang ein ganz neues, einladendes Gesicht“, sagt Geschäftsführer Andreas Casdorff. Bis es so weit ist, muss noch einiges geschehen. Zunächst werden zehn Bäume und Gehölze gefällt, die der Zoo an anderer Stelle ersetzen wird. Dann stehen der Abriss des alten, schon nicht mehr genutzten Verwaltungsgebäudes sowie das Verlegen sämtlicher Versorgungsleitungen für den Neubau an. Dessen eigentlicher Bau beginnt im Sommer und soll ein Jahr später beendet sein. Einstweilen gehen die Besucher über einen kleinen Umweg um das Baufeld herum zum vorhandenen Eingangsbereich.

Masterplan bis 2025

Der Bau des neuen Eingangsgebäudes gehört zum Masterplan des Zoos, einem mit 71 Millionen Euro Kosten veranschlagten Umbau-, Modernisierungs- und Sanierungsprogramm bis zum Jahr 2025. Aktuell wird auch an der Themenwelt „Afi Mountain“ für Drills, Meerkatzen, Papageien und bedrohte afrikanische Vogelarten gebaut. Eröffnung ist im Sommer.

Die CDU-Landtagsfraktion verlangt für den geplanten Neubau eines Zentralklinikums auf dem MHH-Gelände einen unabhängigen Projektsteuerer. Das müsse die Konsequenz aus den massiven Problemen sein, die es an der MHH zuletzt mit Neubauten und Sanierungen gab.

Mathias Klein 14.02.2017

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Wegen weiterer Prozesse um ausgefallene Tuifly-Flüge äußert sich das Management, AnnenMayKantereit in der Swiss Life Hall, Frauen tanzen bei One Billion Rising am Kröpcke.

14.02.2017

Jahrelang galt der Expo-Park als Sorgenkind unter den hannoverschen Gewerbegebieten. Vor allem die Hightech-Ausrichtung machte Schwierigkeiten dabei, das ehemalige Gelände der Nationenpavillons zu vermarkten. Jetzt aber geht es spürbar voran: Mehrere Investoren haben sich nach HAZ-Informationen Grundstücke gesichert.

Conrad von Meding 13.02.2017