Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So läuten die Pflanzentage den Frühling ein
Aus der Region Stadt Hannover So läuten die Pflanzentage den Frühling ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.05.2017
Von Bärbel Hilbig
Bei warmen Wetter locken die Pflanzentage viele Besucher in den Stadtpark. Quelle: Wallmüller
Hannover

Erfahrene Besucher der Hannoverschen Pflanzentage rücken gleich mit Handwagen und Einkaufstrolleys an. Und schon vor dem Einlass um 10 Uhr stehen sie Schlange am Stadtpark, damit ihnen nur ja keiner zuvorkommt bei der Suche nach der Rarität, die den eigenen Garten ganz besonders schmücken soll. Für viele Blumenfans ist die Veranstaltung ein fester Termin im Kalender – dieses Mal schlendern am Sonnabend und Sonntag rund 12 500 Besucher bei meist strahlendem Wetter zu den Ständen. Auch Angelika Algieri aus Großburgwedel kommt jedes Jahr zu der besonderen Gartenmesse, die die Stadt Hannover zum 19. Mal veranstaltet.    

„Hier sind viele Fachaussteller, die gut beraten. Ich habe schon oft Stauden gekauft, die lange in meinem Garten gedeihen.“ Dieses Jahr hat Angelika Algieri ihre Schubkarre schnell gefüllt: mit einem duftenden roten Rosenstock, üppigen Elfenspiegeln, Lupinen, Rittersporn, Tomatenpflanzen und Phlox. „Sonst kaufe ich besondere Züchtungen. Dieses Mal habe ich eher auf den Effekt geguckt, weil ich eine Gartenparty veranstalte und wegen der langen Kälte noch so wenig blüht.“

Gabriele Girschik, Sonja Illner und Iris Oppermann bleiben gleich bei Lux Staudenkulturen stehen. „Die fiederblättrige Pfingstrose, die ich hier mal mitgenommen habe, hat dieses Jahr zehn Blüten“, berichtet Sonja Illner zufrieden ihren Freundinnen. Iris Oppermann hat dieses Mal ein Auge auf eine langstielige rot blühende Primel geworfen, Gabriele Girschik sucht eine besondere Zwerghortensie. „Wir genießen es, hier Pflanzen zu kaufen. Die Kiste, die wir mithaben, ist immer zu klein“, erzählt Iris Oppermann.

Am Stand der Gärtnerei Westphal springt Petra Blackert sofort eine lachsfarbene Clematis ins Auge. „Die Farbgebung ist außergewöhnlich“, lobt Blackert, die mit einer ganzen Gruppe der Gesellschaft zum Erhalt der Gartenkultur aus Göttingen angereist ist. „Die anderen haben die Pflanzentage als herausragende Veranstaltung angepriesen, und sie haben recht.“ Besucherin Sabine Fentzahn aus Hemmingen wird eigentlich mit Pflanzen gut versorgt – ihr Schwager besitzt ein Gartencenter. „Hier kaufe ich aber immer ganz spezielle Chili- und Tomatensorten. Und ich entdecke auch jedes Mal etwas Neues.“

Auch für so manche Aussteller sind die Pflanzentage etwas Besonderes. Vor vielen Jahren bot eine Besucherin und Gartenliebhaberin den Leuten von Lux Staudenkulturen eine Übernachtung an. Seitdem ist Andela Thate jedes Jahr mit ihrer Familie bei Ruth Hübotter zu Gast, die zu den Mitbegründern der Offenen Pforte gehört. „Diese Freundschaft ist ein wichtiger Grund, warum wir uns jedes Jahr auf den Weg von Pirna nach Hannover machen“, erzählt Thates Tochter Franziska Scheinert.

Jetzt geht es los: Eine Woche lang testen Ralf und Barbara Wierse für die HAZ-Leser ein e-Auto auf Alltagstauglichkeit. Die erste Testfahrt haben wir in einem kurzen Video dokumentiert. Sportlich geht es weiter: Gleich machen sich die Tester auf zum Punktspiel mit Sohn Jakob nach Braunschweig.

Conrad von Meding 14.05.2017

Zwei junge Menschen sind in der Nacht zu Sonnabend mit ihren Pkw auf der Philipsbornstraße kollidiert. Beide wurden leicht verletzt. Die Feuerwehr streute ausgelaufenen Kraftstoff ab.

13.05.2017

Viele Anhänger der Gülen-Bewegung sind nach dem Putschversuch 2016 in der Türkei nach Deutschland geflüchtet. Trotzdem fürchten Sie den langen Arm Erdogans, auch in Hannover herrschen Angst und Misstrauen in der Gemeinde. 

Jutta Rinas 16.05.2017