Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizei nimmt mutmaßliche Betrüger fest
Aus der Region Stadt Hannover Polizei nimmt mutmaßliche Betrüger fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 11.05.2018
Die Polizei hat in der Nacht zu Dienstag in Döhren zwei mutmaßliche Betrüger festgenommen. Quelle: dpa
Hannover

 Zwei 28 und 32 Jahre alte Männer stehen im Verdacht, in der Nacht zu Dienstag in Döhren den Geldautomaten einer Bank aufgehebelt zu haben. Die Polizei konnte die Verdächtigen festnehmen.

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes war auf den Vorfall aufmerksam geworden. Er hatte die Mitteilung erhalten, dass an der Filiale der Commerzbank an der Fiedelerstraße die Alarmanlage ausgelöst hatte. Der Zeuge verständigte die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass der Deckel des Geldautomaten aufgehebelt worden und ein Laptop daran angeschlossen worden war. Von den Tätern fehlte allerdings jede Spur.

Die Ermittler überprüften umgehend die Bilder der Videokamera im Vorraum der Bank. So kamen sie den mutmaßlichen Tätern auf die Spur. In einem Schnellimbiss an der Hildesheimer Straße stießen Polizisten wenig später auf zwei Männer, auf die die Beschreibung der Täter aus dem Überwachungsvideo passte. Die Einsatzkräfte nahmen den 28-Jährigen und seinen vier Jahre älteren Komplizen fest. Sie werden sich wegen des Verdachts des versuchten Computerbetrugs verantworten müssen.

Von tm

Die Zahl verheirateter Männer in der Region geht zurück. Das haben die Statistiker der Region unter anderem zum Feiertag Christi Himmelfahrt mitgeteilt, der auch Vatertag genannt wird. 

11.05.2018

Beamte der Bundespolizei haben am Sonntag am Flughafen einen europäischen Haftbefehl vollstreckt. Sie nahmen einen 52-jährigen Türken fest, der wegen Geldwäsche und Urkundenfälschung gesucht wurde.

11.05.2018

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig untersucht einen Zwischenfall bei einem Flug vom ägyptischen Urlaubsort Hurghada nach Hannover. Die Maschine musste in Budapest wegen eines medizinischen Notfalls an Bord notlanden.

11.05.2018