Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Einbruch beim Polizeipräsidenten

Aus der Region Stadt Hannover Einbruch beim Polizeipräsidenten

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 13.12.2016
Von Tobias Morchner
Polizeipräsident Volker Kluwe ist Opfer von Einbrechern geworden. Quelle: Archiv/Symbolbild
Hannover

Am zweiten Adventswochenende stiegen unbekannte Täter in das Haus des Behördenleiters in der Region ein. An der Rückseite des Gebäudes hebelten sie die Fenster auf und nahmen Schmuck und Geld an sich. Offenbar hatten die Verbrecher die Gegend zuvor ausspioniert. Denn sie schlugen gezielt dann zu, als niemand zu Hause war. Am gleichen Wochenende gab es in der Nähe zwei weitere Einbrüche. In der Stadt und dem Umland geht die Zahl der Einbrüche seit 2014 langsam zurück. Landesweit steigt die Einbruchs-Statistik weiter kontinuierlich an.

Die Denkmalbehörde der Region will dem Kiesabbau auf dem Gelände des Römerlagers in Hemmingen-Wilkenburg zustimmen. Allerdings hat die Denkmalpflegerin der Region, Ute Bartelt, Auflagen gemacht: Vor dem Baggern muss das Römerlager ausgegraben und alle Funde müssen dokumentiert werden. 

16.12.2016

Große Aufregung in der Innenstadt am Dienstagnachmittag. Wegen verdächtiger Kabel, die aus einem Auto an der Röselerstraße ragten, wurden drei Straßen gesperrt und Häuser evakuiert, bis der Wagen untersucht war. Experten gaben kurz vor 19 Uhr Entwarnung. Der Halter konnte später eine einfache Erklärung für die Kabel präsentieren.

13.12.2016

Erneut hat sich auf der A2 ein tödlicher Unfall ereignet: Am Dienstagnachmittag ist ein Transporter am Kreuz Buchholz auf einen Lastwagen am Stauende aufgefahren. Der 38 Jahre alte Fahrer zog sich dabei tödliche Verletzungen zu.

13.12.2016