Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kapitän stirbt nach Sturz in Mittellandkanal
Aus der Region Stadt Hannover Kapitän stirbt nach Sturz in Mittellandkanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 17.12.2014
Die Feuerwehr sucht am Mittellandkanal den Kapitän eines Binnenschiffes. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Zuletzt rief die Polizei die Wasserschutzpolizei zu Hilfe, nachdem die stundenlange Suche der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr erfolglos geblieben war. Die Wasserschutzpolizei untersuchte das Gewässer mit einem Sonarboot, doch schließlich war es ein Taucher, der den toten Schiffer fand.

Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Besatzungsmitglied des Kohletransporters, der am Montagnachmittag in den städtischen Häfen angelegt hatte, Alarm geschlagen und den polnischen Kapitän als vermisst gemeldet. Die Besatzung hatte bis 5 Uhr morgens die Ladung gelöscht und anschließend das Schiff gereinigt. Gegen 6 Uhr war dem Besatzungsmitglied dann das Fehlen des Kapitäns aufgefallen. Zugleich entdeckte er, dass ein Stück der Reling rausgebrochen war. Der Mann suchte jedoch erst auf eigene Faust nach dem 49-jährigen Schiffsführer, bevor er gegen 9 Uhr die Polizei alarmierte. Erst gegen 10 Uhr wurde dann auch die Feuerwehr an die Unglücksstelle gerufen.

jki

Stadt Hannover Sprachkurse für Flüchtslingskinder - Sprache lernen, Vertrauen fassen

Drei Monate lernen Flüchtlingskinder in den Sprachlernklassen an der Fichteschule in Hainholz schon die deutsche Sprache. Viele von ihnen erleben hier erstmals so etwas wie einen geregelten Tagesablauf.

Saskia Döhner 16.12.2014

Julia Heuser betreibt für die Dauer der Adventszeit den Geschenkeladen „An einem wunderschönen Tag im Dezember“ in der List. Wer noch nicht weiß, was er seinen Lieben an Heiligabend unter den Baum legen soll, bekommt hier Tipps vom Profi.

Rüdiger Meise 18.12.2014
Stadt Hannover AC/DC-Konzert in Hannover - Das muss grooven

Wenn AC/DC durch Deutschland tourt, haben auch Coverbands wie „Black/Rosie“ und „Thunderbell“ Konjunktur. Und auch der Vorverkauf der Tickets für die Konzerte lief rekordverdächtig gut an.

Gunnar Menkens 16.12.2014