Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Eisglätte bringt Verkehr zum Stillstand
Aus der Region Stadt Hannover Eisglätte bringt Verkehr zum Stillstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 29.12.2014
Auf der A2 staute es sich wegen Eisglätte auf bis zu 10 Kilometer. Quelle: dpa (Symbolbild)
Hannover

Am Montagmorgen wurde die Autobahn 2 in Richtung Dortmund kurzzeitig wegen Eisglätte gesperrt. Auch in Fahrtrichtung Berlin gab es Probleme. Lastwagen hatten dort aufgrund der Glätte Schwierigkeiten, einen Hügel hinaufzufahren, wie ein Sprecher sagte. Teilweise mussten die Fahrzeuge abgeleitet werden. Deshalb staute sich der Verkehr auf bis zu 10 Kilometer Länge. Gegen 6.30 Uhr wurde die Staumeldung aufgehoben, Autofahrer mussten jedoch zunächst weiterhin mit stockendem Verkehr rechnen.

Die Schneefront hält weite Teile Norddeutschlands in Atem. Innerhalb weniger Stunden seien an einigen Orten in Mecklenburg-Vorpommern bis zu fünf Zentimeter Neuschnee gefallen, sagte Peter Hartmann, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Offenbach. Auf der A9 in Sachsen wurde vor Glätte gewarnt. In Hamburg waren rund 100 Streufahrzeuge seit Mitternacht im Einsatz, weil sich Glatteis durch überfrierende Nässe gebildet hatte, wie die Stadtreinigung mitteilte.

Auch Berlin, Niedersachsen und Sachsen waren betroffen. Am Vormittag sollte es auch in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Thüringen, Baden-Württemberg und Bayern weiter schneien.

Am größten deutschen Flughafen in Frankfurt waren zunächst keine Flüge verspätet, wie eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport sagte. Mit Schnee, eisigen Böen und glatten Straßen hatte der Winter am Wochenende Einzug in weiten Teilen Deutschlands gehalten.

dpa

Bei einem Verkehrsunfall auf der A2 Richtung Dortmund sind am Sonntagabend vier Pkw zwischen den Auffahrten Buchholz und Lahe ineinander gefahren. Dabei sind 13 Menschen verletzt worden, darunter vier Kinder. Die A2 in Richtung Dortmund war zeitweise voll gesperrt, die Aufräumarbeiten dauerten bis in die späten Abendstunden.

29.12.2014

Die in Hannover gestartete Onlinepetition gegen die islamfeindliche Pegida-Bewegung findet immer mehr Unterstützer. Mehr als 200.000 Menschen haben den Aufruf mittlerweile unterzeichnet.

Tobias Morchner 22.01.2015
Stadt Hannover Nach Brand im Springer Depot - Regiobus macht mit Leihbussen weiter

Das Nahverkehrsunternehmen Regiobus will den öffentlichen Busverkehr trotz des Großbrandes im Depot Springe-Eldagsen weiter fahrplangemäß anbieten.

Bernd Haase 31.12.2014