Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizei ermittelt bei Hallenturnier
Aus der Region Stadt Hannover Polizei ermittelt bei Hallenturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 18.12.2014
Quelle: Symbolbild
Hannover

Der Vorfall ereignete sich während eines Hallenturniers beim MTV Lemmie in der dritten Kreisklasse Hannover-Stadt. Berichten zufolge schlug ein Spieler des SV Odin nach Ende einer Partie einen Spieler des gegnerischen Holtenser SV nieder und trat dann auf das Opfer ein. Der Grund der Attacke ist nicht bekannt. Die herbeigerufene Polizei hielt den Angreifer zeitweise fest und nahm seine Personalien auf. Nun wird wegen Körperverletzung ermittelt. Ein Krankenwagen wurde gerufen, um sich um das Opfer zu kümmen. Nennenswerte Verletzungen trug der Spieler aber offenbar nicht davon. "Aufgrund des Vorfalls nahm die Turnierleitung den SV Odin aus dem Turnier" , berichtete Lemmies Trainer Benjamin Schwitzky.

SV Odin-Trainer sieht sein Team zu unrecht beschuldigt

Odin-Trainer Shiqeri Arifi indes widerspricht dieser Darstellung. "Es ist richtig, dass einer unserer Spieler einen Holtenser geschubst hat", sagte er. "Aber es war kein Niederschlag, der Holtenser ist einfach theatralisch zu Boden gesunken." Arifi ergänzte, dass nach dem Vorfall Freunde und Bekannte des attackierten Kickers auf das Parkett gestürmt seien. Es habe ein "Durcheinander" gegeben. Richtig sei, dass die Polizei gerufen wurde, Arifi vermutet, dies sei ebenfalls aus dem Umfeld des Holtenser Fußballers geschehen. "Ich habe mich danach beim Turnierveranstalter für die Einladung bedankt und verabschiedet", sagte der Odin-Coach. Sein Team habe aus eigener Entscheidung heraus nicht weitergemacht, von einer Disqualifikation könne keine Rede sein.

Offenbar nicht der erste Vorfall in der Mannschaft

Odins Spartenleiter Klaus Grunzig räumte allerdings ein, dass die 1. Herren ein "Disziplinproblem" habe. "Es hat seit August immer wieder unerfreuliche Vorkommnisse gegeben", sagte er. Grunzig konnte zu dem Geschehen in Lemmie allerdings keine Angaben machen, da er selbst nicht vor Ort gewesen war.

Krawall im Amateurfußball sorgte erst kürzlcih für Furore

Erst vor Kurzem war es in einem Fußballspiel einer unteren Klasse zu einer gewalttätigen Aktion gekommen. In einem C-Jugend-Kreisligaspiel war ein 18-jähriger Schiedsrichter von Spielern und einem inoffiziellen Begleiter des Mühlenberger SV krankenhausreif geschlagen worden.

Wie erst vor wenigen Tagen bekannt wurde, hat eine weitere gewaltsame Auseinandersetzung auf einem Fußballplatz der Region nun ein gerichtliches Nachspiel. Zwei Degerser Fußballer müssen sich vor dem Amtsgericht Hannover verantworten, weil sie einen Zuschauer verletzt haben sollen. Das Spiel fand im Mai zwischen dem SV Degersen und dem TSV Wennigsen II statt und sorgte für großen Wirbel in der Region.

r.

Bei einer Hausdurchsuchung in Isernhagen-Süd hat die Polizei am Dienstagmorgen rund 1,2 Kilogramm Marihuana beschlagnahmt. Zwei Brüder hatten die Drogen im Haus ihrer Eltern gelagert.

17.12.2014
Stadt Hannover Besucherbilanz der Kultureinrichtungen - Kestner in Not, Herrenhäuser Gärten im Hoch

Die Herrenhäuser Gärten und das Schlossmuseum verbuchen 2014 als Rekordjahr, für das Museum August Kestner ist ein neuer Tiefpunkt erreicht. So unterschiedlich fällt in diesem Jahr die Besucherbilanz bei den städtischen Kultureinrichtungen aus.

Andreas Schinkel 17.12.2014

Aufregung in der Innenstadt am Mittwochmittag: Weil ein Brandmelder Alarm geschlagen hat, räumte die Feuerwehr das Gebäude von Primark. Zahlreiche besorgte Kunden mussten das mehrstöckige Gebäude verlassen.

17.12.2014