Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Exhibitionist belästigt Spaziergängerin
Aus der Region Stadt Hannover Exhibitionist belästigt Spaziergängerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 20.12.2016
Quelle: dpa (Symbolbild)

Ein Exhibitionist hat am Montagnachmittag in Hannover-Bothfeld eine 44-Jährige belästigt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die Frau gegen 15 Uhr in einem Waldstück an der Burgwedeler Straße im Bereich des Stadtfriedhofes Bothfeld mit ihrem Hund unterwegs, als sie von einem Radfahrer überholt wurde. Wenig später stand der Radfahrer am Wegrand und spielte vor ihren Augen an seinem Glied herum.

Die 44-Jährige ging an ihm vorbei, woraufhin er ihr mit seinem Rad ein kurzes Stück folgte, bevor er in anderer Richtung davonfuhr.

Zeugen gesucht

Der Gesuchte sah der Frau zufolge europäisch aus. Er soll des Weiteren etwa 20 Jahre alt, etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank sein. Er habe kurzes, blondes Haar und trug zum Tatzeitpunkt eine randlose Brille, eine schwarze Trainingsjacke mit Kapuze und weißen Kapuzenbändern sowie eine blaue Jeans. Das mitgeführte Herrenrad mit Querstange war dunkel.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0511 109-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen. 

ewo

Ein Schneemann für die Eisbären, Weihnachtsmützen für die Erdmännchen und bunte Pakete für die Löwen: Der Erlebniszoo Hannover hat die Bescherung ein paar Tage vorgezogen. Schon am Dienstag durften die Tiere ihre Geschenke aufmachen - und freuten sich über ihre Lieblingsleckereien.

20.12.2016

Eine 78-Jährige ist am Montag in der Voltastraße in Hannover überfallen und bestohlen worden. Der Unbekannte stieß die Seniorin gegen ihren Rollator und entriss ihr die Handttasche. Nun hofft die Polizei mit Hilfe von Zeugen, dem Täter auf die Spur zu kommen. 

20.12.2016

Nach dem Anschlag von Berlin wollen die Menschen in Hannover Flagge zeigen: Der Vorsitzende des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Niedersachsen, Michael Fürst, hat dazu aufgerufen, gerade jetzt die Weihnachtsmärkte zu besuchen. Für 18 Uhr hat er sich mit Superintendent Heinemann und Propst Tenge verabredet.

20.12.2016