Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Fällt das Festwochenende ins Wasser?
Aus der Region Stadt Hannover Fällt das Festwochenende ins Wasser?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 11.08.2017
Schirme am Maschsee: Die Besucher trotzen dem Regen. Quelle: Oehlschläger
Hannover

Mit besserem Wetter ist erst ab Sonntag zu rechnen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für Freitag und Sonnabend anhaltenden Regen voraus. Das sind schlechte Aussichten für die Besucher der drei großen Veranstaltungen an diesem Wochenende.

In Immensen startet etwa das Fuchsbau Festival mit einem breiten Kulturprogramm unter freiem Himmel. Auch entlang der Ufer werden auf dem Maschseefest viele Regenschirme zu sehen sein. Dazu treffen sich in Hildesheim Tausende Anhänger der Wave-Gothic-Szene zum M'era Luna Festival.

Das Schauspiel Hannover will Freitagabend das Freilufttheaterstück "Indien" im Innenhof des Schauspielhauses aufführen - und das wird auch stattfinden, wie Pressesprecher Björn Achenbach am Nachmittag mitteilt: "Wir werden spielen, auch bei leichtem Regen", sagt er. Bei Starkregen würde natürlich abgebrochen, aber derzeit sieht es nicht danach aus. Dabei gilt die Regel: Wird weniger als die Hälfte des Stücks gespielt, bevor es zum Abbruch kommt, erhalten die Besucher ihr Geld zurück oder Karten für ein anderes Stück.

Regenschirme sind beim Auftritt von Sarah Connor am Abend auf der Gilde Parkbühne trotz Regens nicht erlaubt. Stattdessen sollen die Besucher Regenjacken anziehen, teilt Veranstalter Hannover Concerts auf Facebook mit. Das Konzert soll aber wie geplant stattfinden - eine Verlegung oder Absage ist bisher ausgeschlossen.

Wer sich von der trüben Witterung nicht das Wochenende vermiesen lassen möchte, kommt an wetterfester Kleidung nicht vorbei. Für Unternehmungslustige, die auf der Suche nach einer guten Beschäftigung an Regentagen sind, haben wir ein paar Tipps vorbereitet.

no

Die Krimis von Marion Griffiths-Karger spielen alle in Hannover. Sechs Bücher hat sie bereits geschrieben. Die Leichen liegen in der Eilenriede, im Rathaus, am Kröpcke - und im neuesten Werk wird das Opfer am Maschseefest gefunden. Das Buch ist nun passend zur großen Seesause erschienen. 

14.08.2017

Der 23-Jährige Georgi N., der zwischen Ende 2015 und Anfang 2017 zwei Frauen vergewaltigt hat, ist am Donnerstag vom Landgericht zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt worden.

Michael Zgoll 11.08.2017

Auf der Tagesordnung des Amtsgerichts standen am Donnerstag zwei Prozesse, die mit Hannover 96 in Zusammenhang stehen. Bei der ersten Verhandlung soll ein Mitglied der Ü-50-Mannschaft einen Gastwirt geschlagen haben. Der zweite Termin sollte sich mit einem 96-Rowdy beschäftigen.

14.08.2017