Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Einige Fans warten seit Sonntag vor der HDI-Arena
Aus der Region Stadt Hannover Einige Fans warten seit Sonntag vor der HDI-Arena
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 11.07.2017
Von Uwe Janssen
Fans vor der HDI-Arena.  Quelle: Sommer/Janssen (HAZ-Collage)
Hannover

Gespanntes Warten auf den Auftritt von Robbie Williams in der HDI-Arena in Hannover. Am Dienstag, um 20.45 soll er auf die Bühne treten. Einige Fans harren bereits seit Sonntag vor dem Eingang aus, um in der ersten Reihe dabeizusein. Stunden vor dem Konzert sind schon Tausende an der HDI-Arena, um auf Robbie Williams zu warten. 

Sie geben sich zu erkennen. T-Shirts, alle gleich, vorn das Foto mit dem schelmischen Grinsen, hinten einfach nur "RW". Es ist erst 15.30 Uhr, also rund fünfeinhalb Stunden bevor ihr Liebling auf die Bühne treten wird, aber Cathrin, Dörthe, Claudia und Ina sind stimmungsmäßig  schon klar auf Robbie-Williams-Frequenz.

Cathrin, Dörthe, Claudia und Ina sind schon klar auf Robbie-Williams-Frequenz. Quelle: Uwe Janssen

Fröhlich beraten sie die letzten Facebook-Posts, die ihre Reise aus Paderborn und Zingst nach Hannover dokumentieren. Und sie rätseln über die Frage, ob diese Sightseeingroute durch die Stadt rote Linie, rotes Band oder roter Faden heißt. Sie einigen sich auf die richtige Variante. Wer Hannover kennt, kennt die Welt. 

Für Cathrin ist es das erste Robbie-Williams-Konzert, sie soll heute bekehrt werden. Die anderen drei lassen kaum einen Zweifel, dass das gelingen wird. Und das, obwohl er vielleicht die besten Zeiten schon hinter sich hat. Aktuell sei er zwar in großer Form, aber "als er so richtig fertig war, da war er auch geil", sagt Ina. 

Das Wetter ist prächtig, und der Wurstverkäufer am Nordeingang freut sich, dass 96 wieder in der 1. Liga spielt und sagt: "Beim Fußball werden schon mehr Würste verkauft als bei Konzerten." 

Fans aus ganz Norddeutschland sind angereist

Wohl auch, weil Konzertreisende mindestens Tagesreisende sind, die etwas weiträumiger planen. Aus allen Teilen der Nordhalbrepublik sind sie gekommen. Anja und Kathrin zum Beispiel, Zwillinge aus der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt. Es ist ihr erstes Konzert - in diesem Jahr. Aber nicht ihr letztes. "Wir sehen uns noch beide Shows in Berlin an", sagt Anja. 

Für Anja und Kathrin ist es das erste Konzert des Jahres. Sie sind extra aus Lutherstadt Wittenberg angereist. Quelle: Uwe Janssen

Und Pit? Pit ist etwas Besonderes. Auch, aber nicht zuvordest, weil er Ostfriese ist. Sondern weil er ein Mann beim Robbie-Williams-Konzert ist, der nicht sagt, dass er "nur mitgeht". Pit macht es kurz: "Geile Musik." Und als Vertreter einer Minderheit schiebt der Leeraner noch hinterher: "Man kann über viele Besucher gut drübergucken." Laura und Melanie, mit denen er angereist ist, stellen das mal richtig: "Eigentlich hat er uns mitgenommen, nicht umgekehrt."

Pit hat Laura und Melanie zum Konzert mitgenommen. Nicht umgekehrt.  Quelle: Uwe Janssen

Die besondere Beziehung von Hannover und Robbie Williams begann 1995 mit einem Ende – dem der Boyband Take That. Kurz vor dem Konzert in der HDI-Arena kündigt das Teenie-Idol an, die Band zu verlassen. Am Kröpcke versammeln sich junge  Mädchen, um seine Rückkehr herbeizukreischen. Kurz darauf fliegen Dosen und Eier. 

Uwe Janssen 14.07.2017

Es ist sein einziger Auftritt in Norddeutschland: Robbie Williams kommt am Dienstagabend nach Hannover und will sein Publikum in der HDI-Arena begeistern. Anreise, Handtaschen und Einlasskontrollen: Für die Fans gibt es vor dem Konzert einige Dinge zu beachten. Alle Informationen im Überblick.

11.07.2017

Die Georgstraße hat sich unter den meistbesuchten Einkaufsstraßen in Deutschland auf Platz 5 behauptet. Auf der Bahnhofstraße sieht es dagegen nicht so gut aus: Sie rutschte im Vergleich zum Vorjahr von Platz 8 auf Platz 25 ab.

11.07.2017