Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Feuerwehr rettet Betrunkenen aus brennendem Bett
Aus der Region Stadt Hannover Feuerwehr rettet Betrunkenen aus brennendem Bett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 29.04.2018
Die Feuerwehr hat am Sonnabend einen betrunkenen 29-Jährigen aus seiner Wohnung gerettet. Quelle: Christian Elsner (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

 Eine glimmende Zigarette hat am Sonnabend offenbar eine Matratze in einem Mehrfamilienhaus am Canarisweg in Brand gesetzt. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war ein 29-jähriger Mieter mit einer Zigarette in der Hand in seinem Bett eingeschlafen.

Mehrere Anwohner waren gegen 13.30 Uhr auf einen ausgelösten Rauchmelder in der Wohnung des Mannes aufmerksam geworden und hatten die Rettungskräfte verständigt. Nachdem die Feuerwehr die Tür zu der Wohnung aufgebrochen hatte, fanden sie den 29-Jährigen schlafend auf der entzündeten Matratze und retteten ihn aus der Wohnung.

Es stellte sich heraus, dass der Mann unter starkem Alkoholeinfluss stand. Er erlitt seine Rauchgasvergiftung und wurde anschließend mit dem Rettungswagen  in eine Klinik gebracht. Das Feuer konnte schnell gelöscht und eine weitere Verbreitung verhindert werden.

Von jos

Ein Unbekannter hat am späten Freitagabend eine Tankstelle in der Südstadt überfallen. Er bedrohte zwei Frauen mit einer Pistole und entkam mit Geld und Zigaretten. Die Polizei sucht Zeugen.

29.04.2018

Im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Wunstorfer Straße ist am Sonnabendabend ein Feuer ausgebrochen. Wie die Polizei mitteilte, gab der 59-jährige Bewohner zu, das Feuer gelegt zu haben.

29.04.2018

Das Gelände, wo früher das Finanzgericht und ein Autohändler angesiedelt waren, liegt schon lange brach. Doch 2019 sollen die Bauarbeiten für einen dreiteiligen Wohnhaus-Komplex endlich beginnen.

01.05.2018
Anzeige