Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover TVN eröffnet 3-D-Audiostudio in Hannover
Aus der Region Stadt Hannover TVN eröffnet 3-D-Audiostudio in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 23.10.2016
Von Conrad von Meding
Hauke Jagau (Mitte) im Studio.  Quelle: TVN
Hannover

Dabei lauschten unter anderem Regionspräsident Hauke Jagau und Sennheiser-Chef Andreas Sennheiser sowie der Geschäftsführer der Lindener Audioschmiede Kling & Freitag, Jürgen Freitag. 3-D-Audio gilt als neue Schlüsseltechnologie, von der sich die Branche der Unterhaltungselektronik neue Impulse erhofft. Im Gegensatz zum Stereo-Hörerlebnis soll das Publikum einen direkten Raumeindruck erhalten. Unter anderem kommt dabei Dolby-Technik zum Einsatz. Bei der ersten Vorführung im neuen Studio konnten TVN-Audiochef Stephan Thyssen und Tonmeister Georg Burdicek neben Beispielen aus der Klassik auch eine 3-D-Tonaufnahme vom Wacken-Festival sowie eine Bundesliga-Aufnahme präsentieren.

TVN ist ein Unternehmen aus der Madsack Mediengruppe, das sich vor allem mit Fernsehaufnahmen einen Namen gemacht hat, und will mit dem neuen Studio Erfahrungen sammeln, um zu hochwertigen Bildern künftig noch bessere Audiodaten liefern zu können.

Ein dicker Ast einer Kastanie bricht ab und fällt auf ein Auto. Die Reparatur kostet 3600 Euro – doch wer soll die zahlen? Die Haftpflichtversicherung der WEG, auf deren Grundstück der Baum steht, weigert sich. Die Teilkaskoversicherung greift nicht. Auch die Stadt fühlt sich nicht verantwortlich.

Michael Zgoll 23.10.2016

Das Stadionbad bleibt länger geschlossen als geplant. Weil sich bei der laufenden Sanierung Verzögerungen ergeben haben, können es Vereine erst ab dem ersten Novemberwochenende wieder nutzen und damit drei Wochen später als ursprünglich vorgesehen. Alle anderen müssen sich noch bis 2017 gedulden.

Bernd Haase 26.10.2016

Die Einkaufsmesse Infa ist am Sonntag mit einem leichten Besucherplus zu Ende gegangen. 191.000 Gäste sahen sich in den vergangenen neun Tagen die Stände der insgesamt 1400 Aussteller an. Das sind 1000 Besucher mehr als im vergangenen Jahr.

Tobias Morchner 23.10.2016