Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Bundespolizei stellt Elektroschock-Gerät sicher
Aus der Region Stadt Hannover Bundespolizei stellt Elektroschock-Gerät sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 15.06.2018
ARCHIV - Das Elektroschock-Gerät, das Polizisten am Montag im Gepäck eines 48-Jährigen entdechkten, war als Taschenlampe getarnt. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Ein 48-jähriger Türke, der am Montag von Hannover nach Antalya fliegen wollte, hat sich vor seinem Abflug den Fragen der Bundespolizei stellen müssen. In seinem Handgepäck war bei der Sicherheitskontrolle eine Taschenlampe mit integriertem Elektroschocker entdeckt worden. Da ein solches Gerät lebensgefährliche Verletzungen hervorrufen kann, gilt es nach dem deutschen Waffengesetz als verbotener Gegenstand.

Die Bundespolizisten stellten den Elektroschocker deshalb sicher und leiteten anschließend ein Verfahren wegen des Verstoß gegen das Waffengesetz ein. Anschließend konnte der 48-Jährige seine Reise fortsetzen.

Von tm

Die Staatsanwaltschaft Hannover ermittelt jetzt auch gegen Oberbürgermeister Stefan Schostok – wegen Untreue. Beamte durchsuchen am Dienstag sein Arbeitszimmer. Schostok gibt eine Stellungnahme ab.

12.06.2018

Ein gelungener Auftakt: 2500 geladene Gäste feiern bei der Cebit Welcome Night in Halle 11 den Beginn der Computermesse Cebit. Internationale Prominenz aus Politik und Wirtschaft folgen der Einladung nach Hannover.

13.06.2018

Du möchtest nach der Schule gerne „irgendwas mit Medien“ machen? Dann bist du bei der MADSACK Medienwoche genau richtig.

12.06.2018
Anzeige