Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Fahnder stellen Bargeld in Höhe von rund 60 000 Euro sicher
Aus der Region Stadt Hannover Fahnder stellen Bargeld in Höhe von rund 60 000 Euro sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 21.06.2018
Zollfahnder sind in den vergangenen Tagen am Flughafen Langenhagen gegen die illegale Ausfuhr größerer Summen Bargeld vorgegangen. Quelle: Symbol
Anzeige
Hannover

Zollfahnder sind in den vergangenen Tagen am Flughafen Langenhagen gegen die illegale Ausfuhr größerer Summen Bargelds vorgegangen. Dabei stellten sie insgesamt mehr als 60 000 Euro sicher. Reisende in einen Nicht-EU-Staat müssen Summen ab 10 000 Euro beim Zoll schriftlich anmelden.

Bei einem Ehepaar, das in die Türkei ausreisen wollte stießen die Fahnder bei ihren Kontrollen auf zwei Geldbündel. In der Handtasche der 55-jährigen Frau waren 15 670 Euro verborgen. Der 57-jährige Ehemann hatte 2 7345 Euro in der Tasche seiner Hose. Auch bei einer Frau, die nach Mazedonien ausreisen wollte, wurden die Einsatzkräfte fündig. In ihrer Handtasche hatte sie 2000 Euro. In einer Bauchtasche unter ihrem Rock hatte sie weitere 16 750 Euro versteckt. Die Verdächtigen müssen mit erheblichen Geldbußen rechnen. Der Zoll versucht mit diesen regelmäßigen Kontrollen, Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus zu unterbinden.

Von tm

Umweltaktivisten und Anwohner besonders belasteter Straßen demonstrieren vor dem Rathaus für mehr Engagement gegen die Luftverschmutzung. Die Stadt müsse endlich einen Luftreinhalteplan vorlegen.

24.06.2018

Bei einer Zollkontrolle am Flughafen ist den Ermittlern am Mittwoch eine 37-jährige Frau aus der Ukraine aufgefallen. Die Kosmetikerin hatte 50 Botox-Präparate sowie 50 Spritzen im Gepäck, die bei ihrer Einreise nicht angegeben hatte. Jetzt muss sie sich wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung verantworten.

21.06.2018
Stadt Hannover Baustelle zwischen Hämelerwald und Hannover-Ost - ADAC fordert mehr Lkw-Kontrollen auf A 2

Seit knapp drei Wochen wird auf der Autobahn 2 zwischen Hannover-Ost und Hämelerwald wieder in beiden Richtungen gebaut. Deswegen gilt in der Baustelle ein Rechtsfahrgebot für Lastwagen. Weil das allerdings oft missachtet wird, fordert der ADAC jetzt mehr Lkw-Kontrollen durch die Polizei.

24.06.2018
Anzeige