Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Gabriel ist seit 25 Jahren im Dienst der Wohlfahrt
Aus der Region Stadt Hannover Gabriel ist seit 25 Jahren im Dienst der Wohlfahrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 03.06.2016
Von Saskia Döhner
Gratulation zu 25 Jahren: Georg Gabriel (Zweiter v. r.), Klaus-Peter Bachmann (v. l.), Cornelia Rundt, Hanna Naber. Quelle: privat
Hannover

Er gestaltet und prägt die niedersächsächsische Sozialpolitik seit mehr als zwei Jahrzehnten - vor den Kulissen, häufig aber auch als begnadeter Netzwerker im Hintergrund. Manche sehen ihn als „graue Eminenz“, andere als „Mr. LAG“: Seit 25 Jahren ist Georg Gabriel im Dienst der Wohlfahrt.

Als der Sozialpädagoge Gabriel seinerzeit eingestellt wurde, regierte im Land die erste rot-grüne Koalition unter Ministerpräsident Gerhard Schröder und mit Sozialminister Walter Hiller (SPD). Gabriel kam von der katholischen Kirche, er war parteipolitisch neutral. In den 25 Jahren erlebte er fünf weitere Sozialminister, mal von der SPD, mal von der CDU. Auch die gegenwärtige Ressortchefin Rundt kennt er bestens: Sie war als Chefin des Paritätischen 2010 „seine“ LAG-Vorsitzende, bevor sie 2013 Kabinettsmitglied wurde. Seine Mitwirkung am Volksbegehren „Keine Kürzung bei den Kurzen“ - eine noch immer aktuelle Forderung - gehört zu den beruflichen Erfolgen Gabriels. Er schafft es, dass die so unterschiedlichen Wohlfahrtsverbände mit einer Stimme sprechen. Und viel politische Lobbyarbeit macht er noch nebenbei.

In der Debatte um eine Helmut-Schmidt-Straße in Hannover rudert die SPD am Freitag zurück: die Fraktion der Sozialdemokraten will nun im Stadtrat beantragen, eine Straße oder einen Platz nach dem Altkanzler zu benennen. Bislang hatte es geheißen, zunächst wolle man Schmidts Rolle als Wehrmachtsoffizier genauer untersuchen.

03.06.2016

Die "Lange Nacht der Theater" ist für viele Hannoveraner ein fester Termin im Kalender. Kein Wunder also, dass sich so mancher für den Abend in Schale wirft. Die Modebloggerinnen GGSisters waren für uns vor Ort und haben die Gäste nach ihren Outfits befragt.

03.06.2016
Stadt Hannover Neue HAZ-Serie "Hannover vor 50 Jahren" - "Sonderstreifen gegen Steintor-Raser"

Was kann gegen Raser am Steintor getan werden? Welche Farbe soll das Theater am Aegi bekommen? Und was zum Henker hat Jerry Cotton im Niedersachsenstadion verloren? Für unsere neue HAZ-Serie "Hannover vor 50 Jahren" haben wir zehn Geschichten aus dem Archiv geholt, die HAZ-Leser in der ersten Juni-Woche 1966 beschäftigt haben.

22.07.2016