Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hannover-Bildband: Letzte Chance zu gewinnen!
Aus der Region Stadt Hannover Hannover-Bildband: Letzte Chance zu gewinnen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:51 02.03.2015
Quelle: Montage

Im vor wenigen Wochen erschienenen Bildband "Kennen Sie das noch?" zeigen wir Ihnen Stadtansichten aus mehr als 100 Jahren Hannover in voller Auflösung. Autor Michael Krische, langjähriger HAZ-Redakteur, erzählt dazu Geschichten vom Trubel der Großstadt und von Mußestunden zwischen Eilenriede und Maschsee – manchmal nüchtern, manchmal augenzwinkernd, aber immer mit großer Sachkenntnis und einer großen Liebe zu Hannover. Das Interesse an dem jüngst erschienenen Buch ist riesig: Schon nach kurzer Zeit war die erste Auflage ausverkauft. Deshalb haben wir uns entschlossen, weitere Exemplare nachzudrucken. Und gleichzeitig starten wir eine zweite Verlosung hier auf HAZ.de. Schon Anfang Dezember hatten uns zahlreiche Leser alte Fotos geschickt, um eines der begehrten Bücher zu gewinnen. 

Gewinnen Sie einen von 25 Bildbänden!

Wir verlosen 25 neue Bildbände "Kennen Sie das noch?" unter allen, die uns noch bis Sonnabend, 28. Februar 2015, um 12 Uhr ein historisches Fotos aus Hannover zukommen lassen. Ob Stadtansicht oder lustiges, skurriles oder sympathisches Fotos aus dem Familienalbum – uns sind alle Fotos willkommen, solange sie in der Region Hannover entstanden sind. Die Fotos müssen vor dem Jahr 1980 aufgenommen worden sein. Bitte notieren Sie auch ein paar Informationen zu dem Motiv.

Per E-Mail: Sie können uns das Bild oder die Bilder per E-Mail an online@haz.de schicken. Achten Sie dabei bitte auf eine möglichst große Auflösung. Geben Sie in der "Betreff"-Zeile bitte an: Kennen Sie das noch?

Per Post: Schicken Sie das Bild oder die Bilder an:

Hannoversche Allgemeine Zeitung
Online-Redaktion
August-Madsack-Straße 1
30559 Hannover

Beachten Sie bitte, dass wir Ihnen per Post eingesandte Fotos nur zurückschicken, wenn Sie dem Schreiben einen ausreichend frankierten und vollständig an Sie adressierten Rückumschlag beifügen.

Mit dem Smartphone: Auch über unsere Smartphone-App HAZ mobil können Sie uns die Bilder ganz bequem zukommen lassen: Knipsen Sie dazu einfach ein Bild aus ihrem Fotoalbum ab und senden Sie es uns über den HAZ-Melder. Sie finden den HAZ-Melder im Menü der App unter "Mehr Funktionen. Bitte achten Sie auch hier auf die bestmögliche Qualität der Aufnahme.

Alle im Rahmen der Teinahmebedingungen eingesandten Fotos werden wir an geeigneter Stelle auf HAZ.de veröffentlichen. Viel Erfolg!

Weitere Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an unserem kostenlosen Fotowettbewerb werden die Teilnahmebedingungen akzeptiert. Die Einsender der Fotos müssen das 18. Lebensjahr vollendet haben. Beschäftigte der Madsack Mediengruppe und ihre Familienangehörigen sind ausgeschlossen. Jeder Teilnehmer bestätigt, dass er die alleinigen Verwertungsrechte an seinem eingereichten Foto sowie das Einverständnis der abgebildeten Personen hat. Der Teilnehmer räumt der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG das Recht ein, seine Fotos unentgeltlich in der HAZ, hier auf HAZ.de und weiteren Madsack-Apps zeitlich und örtlich unbegrenzt zu veröffentlichen und zu verbreiten. Auch einem Abdruck der Fotos in Veröffentlichungen der Verlagsgesellschaft Madsack GmbH & Co. KG stimmt der Einsender der Fotos hiermit ausdrücklich zu. Ein Entgelt wird nicht gezahlt. Die HAZ-Redaktion bestimmt die Gewinner im Losverfahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Übrigens: Das Buch ist auch in den Geschäftsstellen der HAZ oder auf Shop.HAZ.de für 14,90 Euro erhältlich.

mic

Ein wegen Körperverletzung angeklagter Mann wird freigesprochen, während sich die Hauptbelastungszeugin vielleicht bald selbst vor Gericht verantworten muss. Ein 58-jähriger Krankenpflegehelfer aus einer Bothfelder Einrichtung für Schädel-Hirnverletzte war von der Frau beschuldigt worden, sie im Zuge eines Streits dreimal zu Boden gestoßen und dabei verletzt zu haben.

Michael Zgoll 27.02.2015

Heute gibt es einen neuen Anlauf, einen Investor für die insolventen Gewerbeareale des Lindener Ihme-Zentrums zu finden. Kurz vor der Zwangsversteigerung im Amtsgericht distanziert sich jedoch ein Interessent, der bisher in Kreisen der Wohnungseigentümer als heißer Kandidat für den Einstieg gehandelt wurde.

Conrad von Meding 27.02.2015

Ist der Mathelehrer weiter krank? Fällt der Sportunterricht aus? Und wann ist nochmal das Schulkonzert in der Aula? Zettel werden in vielen Schulen längst nicht mehr ans Schwarze Brett im Eingangsbereich gepinnt – denn auch die Schulorganisation ist inzwischen vielerorts ganz digital.

Saskia Döhner 24.02.2015