Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Wieso trägt König Ernst August eine Staubschutzmaske?
Aus der Region Stadt Hannover Wieso trägt König Ernst August eine Staubschutzmaske?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 27.02.2017
Von Andreas Schinkel
Greenpeace-Aktivisten setzten Ernst August und seinem Pferd Staubschutzmasken auf.  Quelle: Körner
Hannover

Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace haben am Montagvormittag vor dem Hauptbahnhof gegen die Luftverschmutzung in Hannover demonstriert. Die Umweltschützer haben um 8.30 Uhr das Reiterstandbild von Ernst August erklommen und dem Kurfürst sowie seinem Pferd Staubschutzmasken aufgesetzt. Vor der Brust des Pferds befestigten sie ein Schild mit der Aufschrift: "Diesel macht krank, Herr Weil!" 

Damit wollen die rund zehn Aktvisten vor dem Hauptbahnhof für eine Einführung der blauen Plakette demonstrieren. Die Plakette soll bewirken, dass nur noch Fahrzeuge mit schadstoffarmen Dieselmotoren in Hannovers Innenstadt fahren dürfen. Dazu bedarf es aber einer bundeseinheitliche Regelung. Greenpeace wirft Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) vor, sich nicht genügend für die blaue Plakette stark zu machen. "Herrn Weil sollte der Gesundheitsschutz der Bürger wichtiger sein als die Interessen der Autoindustrie", sagt Greenpeace-Sprecherin Gesche Jürgens.

In Hannover werden seit Jahren die EU-Grenzwerte für schädliche Stickoxide überschritten. Als Hauptverursacher für die Gase gelten Dieselmotoren. Die Stadtverwaltung will in einigen Wochen einen sogenannten Luftreinhalteplan vorlegen. Darin werden Maßnahmen vorgeschlagen, wie die Stickoxid-Werte redziert werden können. Im Gespräch waren im Vorfeld unter anderem temporäre Sperrungen von besonders belasteten Straßen, etwa der Marienstraße.

Greenpeace hat seine Aktion am späten Vormittag abgebrochen. "Wir sind mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen", sagt Jürgens. Zwar habe es ein paar verächtliche Kommentare gegeben, doch überwiegend sei der Protest bestärkt worden. 

Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Fassung dieses Artikel war von Atemschutzmasken die Rede. Genauer gesagt handelt es sich aber eigentlich um Staubschutzmasken. Atemschutzmasken sind deutlich komplexere Geräte, die zum Beispiel von Einsatzkäften im Rettungswesen oder von Soldaten getragen werden.

Ein Großeinsatz der Polizei hat am Morgen die Bewohner des Stadtteils Marienwerder aufgeschreckt. Die Beamten riegelten gegen 8 Uhr einen Häuserblock ab. Ein 28-jähriger Mann wurde festgenommen: Er hatte mit einer Pistole in der Hand bei seinen Nachbarn geklingelt.

02.03.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie wieder in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Die Lindener Narren halten am Rosenmontag ihre Stunksitzung im GOP ab, Landtagspräsident Bernd Busemann informiert über den Umbau des Landtags, Moya Brennen tritt im Pavillon auf.

27.02.2017
Stadt Hannover Bahn will Entscheidung fällen - Geht es am Hauptbahnhof endlich voran?

Seit vier Jahren ist die Rückseite der Fassade des hannoverschen Hauptbahnhofs nun schon eingerüstet - weil bei der Sanierung das Geld ausgegangen ist. Jetzt fällt bei der Bahn die Entscheidung, ob es diese Jahr weitergehen soll.

Bernd Haase 26.02.2017