Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Gut besuchte Gottesdienste in der Marktkirche
Aus der Region Stadt Hannover Gut besuchte Gottesdienste in der Marktkirche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 24.12.2014
Landesbischof Ralf Meister predigte Heiligabend in der Marktkirche. Quelle: Körner
Hannover

Mit gleich vier Gottesdiensten an Heiligabend versuchte die Marktkirche dem großen Interesse der Hannoveraner Herr zu werden. Und doch musste sich so mancher gedulden, um noch einen Sitzplatz in Hannovers wohl bekanntester Kirche zu ergattern. Das galt besonders für den Termin um 16.30 Uhr, als Landesbischof Ralf Meister predigte.

So wie weitere niedersächsische Bischöfe in anderen Städten stand auch in Marktkirche ein Thema im Mittelpunkt: Das Schicksal Tausender von Menschen, die in Niedersachsen Zuflucht gesucht haben. Die Bischöfe forderten zu mehr Mitmenschlichkeit und Hilfe für Flüchtlinge auf. Keiner dürfe aus dem Kreis der Gesellschaft ausgeschlossen werden, weder wegen seiner Herkunft, noch wegen seiner Religion oder seines Geschlechts, sagte Hannovers Landesbischof Ralf Meister.

mic/dpa

Die HAZ wünscht Ihnen allen ein besinnliches Fest – mit allem, was für Sie persönlich dabei nicht fehlen darf. Für die einen ist das die Gans, für die anderen „Last Christmas“ oder ein Tanz um den Baum. Lesen Sie hier alles über schöne, seltene und skurrile Rituale rund um Weihnachten.

24.12.2014
Stadt Hannover Shoppen an Heiligabend - Spät, aber entspannt

Auch an Heiligabend hat es noch einmal so manchen zum Einkaufen in die hannoversche City getrieben. Nieselregen und Wind verleideten zwar weitgehend die Freude am Bummeln – doch dafür gab es kein Gedränge und Geschiebe. Vor allem die Händler freuen sich nun auf ein paar Tage Pause.

25.12.2014

Déjà-vu für die Feuerwehr Hannover: Am Mittwochmorgen wurden die Einsatzkräfte wegen eines Kellerbrandes in die Goethestraße gerufen – derselbe Keller stand vor rund zwei Wochen schon einmal in Flammen. Mehrere Bewohner mussten aus den oberen Etagen befreit werden. 20 Fahrzeuge und 50 Personen waren im Einsatz

25.12.2014