Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hallo Taxi erstattet Hochwasser-Mehrkosten
Aus der Region Stadt Hannover Hallo Taxi erstattet Hochwasser-Mehrkosten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.07.2017
Von Conrad von Meding
Quelle: Symbolfoto
Hannover

10 Euro mehr hat die Taxifahrt von Ruth Borenstein vom Steintor nach Letter gekostet, weil die Verbindungsstraße an der Klappenburgbrücke wegen des Hochwassers gesperrt ist. Was die 84-Jährige ärgert: Sie hatte den Fahrer vorm Start dazu gefragt, und er hatte die Sperrung verneint. „Jetzt mussten wir über Ahlem fahren. Auch wenn der Fahrer zum Schluss aus Kulanz das Taxometer ausgeschaltet hat, kostete die Fahrt 36 statt 26 Euro“, moniert die Seniorin. Bei Hallo Taxi bedauert Geschäftsführer Wolfgang Pettau den Vorgang. Wenn sie von Sperrungen höre, spiele die Zentrale den Fahrern aktuelle Meldungen aufs Display. „Grundsätzlich muss der Fahrer sich aber selbst informieren.“ Weil etwas schief gelaufen sei, biete man der Letteranerin an, die Mehrkosten zu tragen.

Bereits jetzt zeigen sich die Folgen des Unwetters: Die Herrenhäuser Gärten sind geschlossen, das Kleine Fest abgesagt, die Freibäder in Limmer und Hainholz sind vorübergehend geschlossen - und in Limmer ist eine Kuhherde von einer überfluteten Wiese gerettet worden.

27.07.2017

Nach drei Ausfällen wird das Kleine Fest am Wochenende wohl mit einem Defizit zu Ende gehen. So viele Ausfälle hat es bisher noch nie gegeben. Im Jahr 2018 werden die Eintrittspreise steigen, sagt Harald Böhlmann, der Leiter des Kleinen Fests.

Juliane Kaune 30.07.2017

Zahlreiche Passanten fahren an Überschwemmungsorte in der Stadt, um sich die Auswirkungen des Hochwassers vor Ort anzuschauen. „Wir müssen doch live verfolgen wie sich die Situation entwickelt“, sagt der leidenschaftliche Schwimmer Hans-Jürgen Henschel.

27.07.2017