Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Café in der Sedanstraße brennt am frühen Morgen
Aus der Region Stadt Hannover Café in der Sedanstraße brennt am frühen Morgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 28.12.2018
Ein Fußgänger hatte am frühen Freitagmorgen Feuerschein im Café Lohengrin bemerkt. Quelle: Clemens Heidrich
Hannover

Ein Café an der Sedanstraße in der Oststadt hat am Freitagmorgen gebrannt. Ein Fußgänger hatte den Feuerschein gegen 4.50 bemerkt und rechtzeitig die Feuerwehr alarmiert. Dadurch konnte offenbar ein größerer Schaden verhindert werden, die Retter hatten die offenen Flammen im vorderen Bereich des Café Lohengrin bereits um 5.04 Uhr gelöscht. „Menschen wurden nicht verletzt“, sagt Feuerwehrsprecher Torsten Wittrin.

Nach den Löscharbeiten wurden das Café und das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses vom Rauch befreit. Die betroffenen Mieter wurden währenddessen in einer angrenzenden Bäckerei betreut und konnten nach dem Einsatz gegen 6.10 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Brandschaden wird seitens der Feuerwehr auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Bereits am Freitagvormittag untersuchten Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort und schlossen Brandstiftung aus. „Was das Feuer verursacht hat, ist allerdings noch nicht abschließend geklärt“, sagt Behördensprecherin Antje Heilmann.

Von RND/sbü/pah

Die spanische Familie Comesaña muss ihr Kultlokal in der Deisterstraße aufgeben, weil der Betrieb sich nicht mehr lohnt. Doch das Rias Baixas 2 im benachbarten Ahrbergviertel bleibt geöffnet.

31.12.2018

Erneut hat sich in Hannover ein schwerer Unfall mit einem Radfahrer ereignet. Der Mann wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei soll der 49-Jährige einem Taxi die Vorfahrt genommen haben.

28.12.2018

Zur Expo 2000 galt der Kronsberghof als ökologisches Vorzeigeprojekt. Jetzt sorgt sich Pächter Werner Reuter um die Existenz des Hofes, weil er keinen Nachfolger findet. Von der Stadt fühlt er sich im Stich gelassen.

28.12.2018