Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover 90 Mietwohnungen entstehen in Vahrenwald
Aus der Region Stadt Hannover 90 Mietwohnungen entstehen in Vahrenwald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 25.03.2018
Im Heinrich-Köhler-Hof wachsen sieben neue Wohnhäuser in die Höhe. Quelle: Körner
Hannover

 Es ist das derzeit größte Projekt des Spar- und Bauvereins: 90 Mietwohnungen lässt die Genossenschaft im Heinrich-Köhler-Hof in Vahrenwald errichten – und investiert dafür 25 Millionen Euro. Am Donnerstag wurde Richtfest für die sieben Häuser gefeiert, die auf einer großen hofartigen Freifläche inmitten der vorhandenen Blockrandbebauung entstehen. „Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag, um in Hannover neuen, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, sagte Heinz Wensing, Vorstand der Genossenschaft. 

Die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen sind zwischen 65 und 115 Quadratmetern groß; der Quadratmeterpreis liegt bei 10 Euro. Für einen Neubau sei das „moderat“, meinte Wensing. Die Durchschnittsmiete im Bestand der Genossenschaft, der 8000 Wohnungen gehören, beträgt 5,75 Euro. Bürgermeister Thomas Hermann lobte den Spar- und Bauverein, der Wohnungen in 14 hannoverschen Stadteilen besitzt, als „verlässlichen Partner im Wohnungsbau“.

Die Wohnungen im Köhler-Hof werden nach Entwürfen des hannoverschen Büros ASP errichtet. Die Häuser, die Ende des Jahres fertig sein sollen, erhalten eine Klinkerfassade und bodentiefe Fenster; alle Wohnungen sind barrierefrei und mit Balkon oder Terrasse ausgestattet. Zudem gibt es eine Tiefgarage und einen ebenerdigen Parkplatz mit zusammen 76 Stellflächen. 

Von Juliane Kaune

Landesbischof Ralf Meister predigt Ostersonntag in der Marktkirche. Viele Gottesdienste werden musikalisch besonders gestaltet. 

25.03.2018

Die Nachwuchskräfte fordern 100 Euro mehr und eine garantierte Übernahme. Am Donnerstag zogen sie am Maschsee entlang bis zum Klinikum Siloah.

25.03.2018

Am Donnerstagmittag ist in einem Altbau in Kleefeld ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Mehrere Anwohner hatten Rauch aus dem Fenster der Dachgeschosswohnung kommen sehen.

22.03.2018