Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Prinzenpaare aus Niedersachsen treffen sich in Hannover
Aus der Region Stadt Hannover Prinzenpaare aus Niedersachsen treffen sich in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.01.2018
18 Prinzenpaare und ihr Hofstaat treffen sich am Sonnabend in Wülfel. Quelle: Katrin Kutter
Hannover

 Selfies machen, ins Poesiealbum schreiben und Kostüme bewundern – beim vierten sogenannten Tollitäten-Gipfel bleiben die Narren-Fürsten meist unter sich. 18 Prinzenpaare aus ganz Niedersachsen haben sich am Sonnabend im Wülfeler Veranstaltungszentrum Hangar No 5 getroffen. „Dabei geht es vor allem um den gegenseitigen Austausch“, sagt Ronny Jackson, Präsident des Komitees Hannoverscher Karneval. Und ein paar Showeinlagen gibt es auch zu bewundern, etwa Tanzmariechen, Tanzgarde und zwischendurch ein bisschen Schunkelmusik. Zum vierten Mal wird der Narren-Gipfel nun schon veranstaltet. Zusammen mit den Karnavalsfunktionären haben sich insgesamt rund 200 Narren in Döhren versammelt.

  Das närrische Paar aus Cuxhaven dürfte am Sonnabendmorgen den weitesten Weg zurückgelegt haben. Christin und Jan-Martin Schulz sind zweieinhalb Stunden mit dem Auto übers platte Land gefahren. „Kein Staus. Wir freuen uns auf die anderen Prinzen“, sagt Jan-Martin Schulz. Nicht zum ersten Mal seien sie dabei, im Grunde gehöre man zu den eingefleischten Karnevalisten, sagt Christin.

Die Cuxhavener haben schnell Freundschaft geschlossen mit dem Dreigestirn aus Augustendorf. Der Ort liegt zwischen Bremen und Hamburg. „Wir sind das einzige Dreigestirn hier im Saal“, sagt Jungfrau Marie stolz, die eigentlich Marc heißt. Dreigestirne ersetzen Prinzenpaare, repräsentieren aber ebenso den jeweiligen Karnevalsverein. Ein Dreigestirn besteht aus Jungfrau, Bauer und Prinz. „Die Jungfrau muss immer ein Mann sein“, sagt Marc, der eine Perücke mit blonden Zöpfen trägt.

Hannover ist Gastgeber des Narren-Treffens, da darf das hannoversche Prinzenpaar nicht fehlen. In diesem Jahr ist es eine ganze Familie, die an der Spitze der hannoverschen Karnavalisten steht. „Jetzt geht die närrische Zeit richtig los“, sagt Narren-Prinzessin Claudia Glade, die mit ihrem Mann Sascha und den beiden Kindern gekommen ist. „Mir ist der Karneval in die Wiege gelegt worden“, sagt Claudia Glade, und dann entschwindet sie in den Saal zu den anderen kostümierten Damen und Herren.

Von Andreas Schinkel

Obwohl der Landesparteitag der AfD abgesagt worden war, versammelten sich am Sonnabendmorgen etwa 100 Anhänger vor dem Misburger Bürgerhaus. Sie protestierten gegen Niedersachsen-Vorsitzenden Armin-Paul Hampel, der den Parteitag kurzfristig gecancelt hatte.

13.01.2018

Eigentlich sollte es jeder wissen – das Außengelände des Spielparks Döhren ist für Kinder und Jugendliche gedacht. Doch lassen feiernde Erwachsene dort häufig Scherben und Zigarettenkippen liegen.

16.01.2018

Das Ein-Euro-Ticket würde bei der Schadstoff-Problematik helfen. Dass die Region sich der Debatte verweigert, ist ein Zeichen von Ängstlichkeit, meint Heiko Randermann

13.01.2018