Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Mann will Anzeige aufgeben und landet in Abschiebehaft
Aus der Region Stadt Hannover Mann will Anzeige aufgeben und landet in Abschiebehaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:18 30.03.2018
Quelle: Symbolbild/Tim Schaarschmidt
Hannover

 Der 31 Jahre alte Mann aus dem Benin erschien am Donnerstagnachmittag in der Wache der Bundespolizei am Hauptbahnhof Hannover und wollte dort eine Anzeige aufgeben. Bei der routinemäßigen Überprüfung seiner Daten stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vorlag. Der 31-Jährige konnte diesen noch mit einer Zahlung von 223 Euro verhindern. 

Dann allerdings stellten die Bundespolizisten fest, dass sich der Mann aus dem Benin seit 2014 illegal in Deutschland aufhält und sich seitdem der Ausreiseanordnung entzogen hat. Außerdem wurden bei ihm Dokumente gefunden, die daraufhin deuten, dass er zudem illegal arbeitet.

Der 31-Jährige wurde der Landespolizei übergeben und befindet sich nun in Abschiebehaft.

Von sbü

In Hannovers Grundwasser leben mehr Kleinlebewesen als zuvor erwartet, haben Untersuchungen ergeben. Die Stadt wertet das als positives Zeichen.

02.04.2018
Stadt Hannover Fahrgastschifffahrt - Leinen los am Maschsee

Die Üstra hat am Karfreitag den Bootsverkehr auf dem Maschsee aufgenommen. Pünktlich um 11 Uhr gab Kapitän und Betriebsleiter Jens Treudler am Nordufer das Kommando zum Ablegen für die MS Deutschland.

02.04.2018

Bei einem Unfall auf der Hildesheimer Straße ist eine 16-Jährige am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden. Sie war nahe der Stadtbahnhaltestelle „Am Brabrinke“ auf die Straße gegangen und von einem Transporter erfasst worden.

30.03.2018