Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Leinen los am Maschsee
Aus der Region Stadt Hannover Leinen los am Maschsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 02.04.2018
Die MS Deutschland hat den See vorerst allein für sich. Quelle: Haase
Hannover

 „Und Abfahrt“, sagte Kapitän Jens Treudler um 11 Uhr am Anleger Nordufer. Bootsführer Justus Bruder am Steuer der MS Deutschland schaltete den Motor an und drehte mit dem Schiff die erste Runde des Jahres auf dem Maschsee.

Eigentlich besteht die Flotte aus vier Schiffen, neben der MS Deutschland noch die Hannover, die Niedersachsen und der Solarkatamaran Europa-enercity. Vorerst gab die Deutschland, von  den Abmessungen her die kleinste im Quartett, eine Solorunde. „Wir hatten über den Winter einiges an Reparaturen zu erledigen, zum Beispiel an den Motoren“, erläutert Treudler. Der Solarkatamaran hat eine neue Propellerwelle erhalten. 

„Mittlerweile sind aber alle Boote auf dem Wasser“, sagt der Betriebsleiter. Die Niedersachsen, Partyschiff der Flotte, nimmt am Ostermontag den Fahrbetrieb auf, der Solarkatamaran einen Tag später. 

Bis zum 15. Mai sind die Boote täglich von 11 bis 17 Uhr unterwegs, während der Hauptsaison dann abends eine Stunde länger. Zum ersten Mal seit vier Jahren hat die Üstra die Preise angehoben. Die Rundfahrt für Erwachsene kostet jetzt 8 Euro und damit einen Euro mehr als bisher, das Kinderticket 4,50 Euro. Weitere Informationen über Tarife und Sonderaktionen stehen im Internet auf www.uestra-reisen.de.

Von Bernd Haase

Bei einem Unfall auf der Hildesheimer Straße ist eine 16-Jährige am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden. Sie war nahe der Stadtbahnhaltestelle „Am Brabrinke“ auf die Straße gegangen und von einem Transporter erfasst worden.

30.03.2018

Die Scilla zeigte sich beim „Blauen Wunder“ zwar noch nicht so üppig – das Scillablütenfest war aber trotzdem ein voller Erfolg. Ein großes Kulturangebot und der verkaufsoffene Sonntag lockten viele Gäste auf die Straße. 

02.04.2018

Ein 24 Jahre alter Mann ist am frühen Karfreitagmorgen an der Haltestelle Leibniz Universität von einer Stadtbahn überfahren worden. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. 

30.03.2018