Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hanova schafft Mini-Apartments für Studenten
Aus der Region Stadt Hannover Hanova schafft Mini-Apartments für Studenten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 30.03.2018
So soll es nach der Sanierung aussehen: Die Wohnungsbaugesellschaft Hanova wandelt ein Gebäude am Klagesmarkt in Kleinstwohnungen um. Quelle: Visualisierung Hanova
Mitte

 Leibniz-Uni und Conti-Campus sind nah, Innenstadt und Nordstädter Ausgehmeile ebenfalls: In bester Lage am Klagesmarkt wandelt die städtische Wohnungsbaugesellschaft Hanova eine Immobilie aus den Siebzigerjahren um. Als Zielgruppe visiert Hanova vor allem Studenten an. In dem Gebäude entstehen 98 Mikroapartments mit einer Wohnfläche von jeweils rund 26 Quadratmetern und eingebauter Pantryküche. 15 der Einzimmer-Wohnungen sind behindertengerecht. 

Der fünf- bis siebengeschossige Immobilienkomplex liegt an der Ecke Klagesmarkt/Arndtstraße gegenüber der Christuskirche und verfügt über eine Gesamtwohnfläche von 4.729 Quadratmetern. Neben den Mikroapartments entstehen 18 Drei-Zimmer-Wohnungen zwischen 42 und 75 Quadratmetern sowie sechs 140-Quadratmeter-Wohnungen, die über sieben Zimmer verfügen. Nach Einschätzung von Hanova bietet sich der Zuschnitt für größere Wohngemeinschaften an.

Die Wohnungsbaugesellschaft hat das Gebäude im Sommer 2016 gekauft. In den Umbau investiert sie rund 20 Millionen Euro. Im Sommer 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, so dass die Kleinstwohnungen zum Start des Wintersemesters 2019/2020 bezugsfertig sind. Die Kaltmiete beträgt 15 Euro pro Quadratmeter, also 390 Euro für ein Mikroapartment. Ob die Preise wirklich Studenten anlocken, wird sich zeigen. Bundesweit können sich nur rund 16 Prozent Warmmieten von über 400 Euro leisten, wie die 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks zeigt. 

Der Netto-Markt im Erdgeschoss des Gebäudes wird im Zuge der Umbauarbeiten neu gestaltet, die Verkaufsfläche vergrößert. Daneben zieht ein Café mit angeschlossenem Waschsalon ein. Hanova selbst richtet einen Ausstellungsraum für sein Bauträgergeschäft ein, wo Kaufinteressenten Exponate wie Bodenbeläge oder Türen ansehen können. Den Zugang zu dem Apartmenthaus mit insgesamt 122 Wohnungen wird ein Concierge überwachen, der zugleich Hausmeister- und Pförtnerdienste leistet.

Drei Planungsbüros sind mit der Planung der Umbau- und Sanierungsarbeiten des Gebäudekomplexes und der Tiefgarage beauftragt: Agsta und Polyplan aus Hannover sowie IWB Ingenieure aus Braunschweig.Die Umbau- und Sanierungsarbeiten hat Hanova als schlüsselfertige Leistung an die MBN Bau AG vergeben.

Hanova reagiert mit seinem Projekt Nanos (für klein) auf den Mangel an kleinen Wohnungen. „Das Wohnkonzept mit eigenen Apartments entspricht den heutigen Wohnbedürfnissen. Wir haben als Zielgruppe ebenfalls Singles und Pendler im Fokus“, sagt Hanova-Geschäftsführer Karsten Klaus. An der Kopernikusstraße entsteht ein Gebäude mit 111 Mikroapartments, die diesen Sommer bezugsfertig sind. Das dritte Apartmenthaus für Studenten, Azubis, Pendler und Singles mit 75 Wohneinheiten baut Hanova bei Anfang 2021 am Körnerplatz in Mitte.

Von Bärbel Hilbig

Auf filmreife Weise soll eine Betrügerbande im Oktober 2008 ein Ehepaar in Hannover um 120.000 Euro gebracht haben. Am Dienstag startete vor dem Landgericht der Prozess um den spektakulären Fall.

30.03.2018

Wer hat Lust auf Australien? Es werden Familien mit Schülern aus den Jahrgängen 9 bis 11 gesucht, die bereit sind, Schüler aus Australien für drei Monate aufzunehmen und im Sommer 2019 den Gegenbesuch zu machen. 

30.03.2018

Pro Familia zieht um. Ab April ist die Beratungsstelle in der Dieterichstraße zu finden. 

30.03.2018