Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ehemaliger Praktikant weiter in Untersuchungshaft

Missbrauchsvorwürfe an Kita Ehemaliger Praktikant weiter in Untersuchungshaft

Der Praktikant, der an einer Kindertagesstätte in Wunstorf-Bokeloh mindestens ein Kind sexuell missbraucht haben soll, sitzt weiter in Untersuchungshaft. Derzeit werden die Kinder aus der Einrichtung zu den Geschehnissen befragt.

Voriger Artikel
Kostenloser Nahverkehr? Darum wäre das in Hannover schwierig
Nächster Artikel
Fahrradunfall: Seniorin stürzt bei Glätte 

Missbrauchsvorwürfe an Kita bei Wunstorf.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Bokeloh.  Ein ehemaliger Praktikant der Kindertagesstätte in Bokeloh befindet sich weiter in Untersuchungshaft. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Thomas Klinge gegenüber der HAZ am Dienstag. Der 19-Jährige soll während seines dreimonatigen Praktikums ein oder mehrer Kinder sexuell missbraucht haben. Der Verdacht hatte sich im Laufe der Ermittlungen gegen den Heranwachsenden erhärtet. „Weil Wiederholungsgefahr bestand, haben wir einen Haftbefehl beantragt.“ Dieser wurde am 2. Februar vollstreckt. Derweil laufen die Ermittlungen an der Kita des Roten Kreuzes weiter: Momentan werden die Kinder der Einrichtung zu den Geschehnissen befragt. 

Von man

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr aus Stadt Hannover