Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Bogenschütze zielt wieder aufs Rathaus
Aus der Region Stadt Hannover Bogenschütze zielt wieder aufs Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:56 27.04.2018
Restauratorin Vera Fendel zieht dem Bogenschützen vor dem Rathaus eine neue Sehne auf. Quelle: Stadt Hannover
Anzeige
Hannover

 Der grüne Bogenschütze, eine bei Hannover-Touristen beliebte Skulptur vor dem Rathaus, zielt wieder auf die Büros der Stadtverwaltung. Der beschädigte Bogen wurde repariert und eine neue Sehne aufgezogen. Die markante Patina hat Restauratorin Vera Fendel angeglichen. 

Vor einigen Monaten hatten Unbekannte die Skulptur stark beschädigt. Der Bogen war gebrochen und musste neu verschweißt werden. Die Plastik stammt von Ernst-Moritz Geyger und entstand voraussichtlich 1895. Der erste Standort des Bogenschützen war der Engesohder Friedhof, 1955 zog die Skulptur um zum Waterlooplatz. Auch dort blieb der Schütze nicht lange. Als die U-Bahn gebaut wurde, bekam die Statue einen Platz vor dem Rathaus. Eigentlich wollte die Stadt den Bogenschützen ein weiteres Mal umsiedeln und im Maschpark aufstellen. Doch im Bezirksrat Mitte erhob sich Protest. Die Skulptur gehöre inzwischen zum Rathaus-Ensemble, hieß es.

Von Andreas Schinkel

Den Verband der Wirtschaftslehrer in Niedersachsen führt er schon. Jetzt ist Joachim Maiß, Leiter der Multi-Media-BBS, auch einer von zwei Bundesvorsitzenden des  Berufsschullehrerverbandes. Er hat viel vor.

27.04.2018

Zur Zeit findet man Hunderte tote Maikäfer in Hannover und dem Umland. Doch was zunächst nach einem unnatürlichen Massensterben aussieht, hat eine natürliche  Erklärung: Das Wetter ist der Grund.

24.04.2018

Die Brunnensaison ist eröffnet. Seit Dienstag, dem 24. April, strömt das Wasser wieder durch Hannovers Brunnen. Hier erfahren Sie, wo das Wasser jetzt wieder sprudelt.

24.04.2018
Anzeige