Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Zwölfjähriger Fahrradfahrer auf Schulweg von Auto erfasst
Aus der Region Stadt Hannover Zwölfjähriger Fahrradfahrer auf Schulweg von Auto erfasst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:24 13.02.2019
Nach einem Unfall an der Straße Am Soltekampe sind im Bereich der Einmündung zur Salinenstraße auf dem Radweg noch die Markierungen für die polizeilichen Ermittlungen zu sehen. Quelle: Christian Elsner
Hannover

Ein zwölfjähriger Fahrradfahrer ist am Mittwochmorgen in Hannover-Badenstedt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte der Junge gegen 7.25 Uhr die Straße Am Soltekampe überqueren.

Zu diesem Zeitpunkt staute sich der Verkehr, weshalb der Zwölfjährige eine Lücke zwischen den Fahrzeugen nutzte und auf die Straße fuhr. Als er den anderen Fahrstreifen erreichte, wurde er frontal von dem aus seiner Sicht von rechts kommenden Auto eines 21-Jährigen erfasst und auf die Straße geschleudert. Offenbar hatte er das Fahrzeug nicht gesehen.

Junge wird in Klinik behandelt

Ein Rettungswagen brachte den schwer verletzten Fahrradfahrer unter Begleitung eines Notarztes zur stationären Behandlung in eine Klinik.

Die Straße blieb bis 9 Uhr voll gesperrt. Auch Behinderungen im öffentlichen Nahverkehr waren die Folge. Nach Schätzungen der Beamten beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 1700 Euro.

Nahezu zeitgleich erfasste am Mittwochmorgen eine Autofahrerin in Burgdorf einen neunjährigen Jungen auf dem Zebrastreifen vor der BBS – er wurde leicht verletzt.

Von RND/ewo

Im Juli sollen die Bagger auf dem Gelände der ehemaligen Kesselfabrik anrollen. Bauträger ist die Firma Lenz – das Wohnungsunternehmen Meravis übernimmt die fertigen Mietwohnungen in seinen Bestand.

16.02.2019

Einige ungewöhnliche Aktionen im Zeichen der Liebe sorgen rund um den Valentinstag in Hannover für Aufsehen. Bei einer auffälligen Aktion am Hauptbahnhof steht ein guter Zweck im Vordergrund. Auch andere Städte in Niedersachsen punkten mit besonderen Angeboten.

13.02.2019

Das Internetportal Immowelt hat für deutsche Großstädte den wahrscheinlichen Preisanstieg bis 2030 berechnet. Hannover hat den bundesweiten Spitzenwert. Experten halten das Szenario für nachvollziehbar – und fordern Konsequenzen.

13.02.2019