Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover "Hebammerei": Hannover bekommt neues Geburtshaus
Aus der Region Stadt Hannover "Hebammerei": Hannover bekommt neues Geburtshaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 31.03.2017
Von Jutta Rinas
Quelle: privat
Hannover

Ein Team aus sieben bislang freiberuflich tätigen Hebammen, einer Kinderkrankenschwester, einer Physiotherapeutin und einer Sozialarbeiterin hat das zweistöckige, rund 300 Quadratmeter große Haus Ende 2016 angemietet und renoviert es seitdem Stück für Stück.

Auch die normale Geburt finde immer häufiger in hochtechnisierten Kliniken statt, sagt Mitorganisatorin Evelyn Kampfhofer, 53, seit mehr als 25 Jahren selbstständige Hebamme. Der Trend gehe auch bei gesunden Frauen weg von der normalen Geburtshilfe hin zur Geburtsmedizin: „Wir wollen den Frauen eine Alternative bieten.“ Die „Hebammerei“ in Herrenhausen wird das zweite Geburtshaus neben dem Geburtshaus Eilenriede. Das platzt seit geraumer Zeit aus allen Nähten. Schwangere täten gut daran, sich bis zur zehnten Woche zu melden, sonst hätten sie kaum Chancen auf einen Platz, sagt Hebamme Birgit Dreyer. Auf der Warteliste stünden ständig bis zu zehn Frauen.

Die Hebammen in Herrenhausen wollen vor allem etwas gegen die Unterversorgung der Schwangeren im Norden Hannovers tun. Mit der Schließung der Geburtshilfe in der Paracelsusklinik und im Nordstadtkrankenhaus seien hier gleich zwei Angebote weggefallen: „Die Schwangeren müssen weite Wege in Kauf nehmen.“ In einem renovierten Raum an der Nienburger Straße werden schon jetzt Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse angeboten. Ende Mai sollen ein weiterer Kursraum und ein Geburtsraum fertig sein. Per Crowdfunding suchen die Frauen überdies derzeit Sponsoren für einen Raum mit großer Geburtsbadewanne. Geburten sollen von September an möglich sein – etwa zehn monatlich sind zu Beginn geplant. Dazu sollen Kurse für Schwangere und Vor- und Nachsorge kommen.

Info: Schwangere können sich schon jetzt unter (05 11) 64 69 37 33 oder unter geburtshaus.herrenhausen@posteo.de für eine Geburt anmelden. Einen Infoabend in der Nienburger Straße 6 gibt es am 31. Mai um 19 Uhr.

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Die Region Hannover stellt ihr Wohnraumversorgungskonzept für Städte und Gemeinden vor, Pelikan eröffnet ein Museum samt Mitmachausstellung am Stammsitz, beim HAZ-Gesundheitsforum ist Nina Ruge zu Gast.

28.03.2017

Auch das frühlingshafte Wetter brachte nicht den erhofften Zulauf. Nur knapp 30 Demonstranten haben sich am Montagabend in der Innenstadt am Treffen der islamfeindlichen Organisation Bürgerprotest Hannovers beteiligt. 

27.03.2017

Am 1. April beginnt wieder die Leinenpflicht wegen der Brut- und Setzzeit. Eine Initiative hatte im Jahr 2014 rund 15.000 Unterschriften gegen die Anleinpflicht gesammelt – das Land hat darauf aber bisher nicht reagiert.
Das wollen die Initiatoren aber nicht hinnehmen.

Juliane Kaune 30.03.2017