Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hannover ist eine fahrradfreundliche Stadt
Aus der Region Stadt Hannover Hannover ist eine fahrradfreundliche Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 31.10.2016
Da hält man gerne an: Trittbügel und Haltegriffe an Ampelmasten machen Hannover zu einer fahrradfreundlichen Stadt. Quelle: Behrens (Archiv)
Hannover

Die Stadt Hannover wurde für ihren blaumarkierten Cityring gelobt sowie Ampelgriffe und Trittbretter, die das Halten an Ampeln bequemer machen. Die Region Hannover schuf Fahrradstellplätze an S-Bahnhaltestellen. Mit einem Anteil von 15 Prozent am Gesamtverkehr sei der Radverkehr in Niedersachsen bereits überdurchschnittlich groß, sagte der niedersächsische Verkehrsminister Olaf Lies (SPD). Deshalb seien zukunftsfähige Konzepte gefragt.

Neben Hannover haben auch die Grafschaft Bentheim und die Stadt Oldenburg das Zertifikat erhalten - Betheim wurde für ihre gute Verkehrslenkung ausgezeichnet sowie für einen Film, der Flüchtlingen deutsche Verkehrszeichen erklärt. In Oldenburg verlängern Ampeln dank einer Wärmebildkamera die Grünphase, wenn besonders viele Radler über die Kreuzung wollen. 

lni

Mit einer Plakataktion, Musik und einem Gottesdienst läuten Hannovers Protestanten das Gedenken an die Reformation vor 500 Jahren ein. Im wahrsten Sinne des Wortes: Denn um 18 Uhr erklingen 500 Sekunden lang die Glocken der evangelischen Kirchen in der Landeshauptstadt. 

Simon Benne 03.11.2016

Die Absolventen von Deutschlands ältester Spaßmacherschule ärgern sich über den Missbrauch ihrer Kunst – die Grinsefratzen der Horror-Clowns schaden ihrem Ruf. Sie wollen lieber ein Lächeln auf das Gesicht der Mitmenschen zaubern als die diese zu erschrecken.

Daniel Alexander Schacht 31.10.2016

Klappt die Inklusion in den Schulen? Welche Probleme gibt es - und wie können Lösungen aussehen? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des HAZ-Forums am heutigen Montag. An der öffentlichen Diskussionsveranstaltung im Pressehaus wird auch die niedersächsische Kultusministerin Frauke Heiligenstadt teilnehmen. 

31.10.2016