Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Historisches Museum lockt mit Physik
Aus der Region Stadt Hannover Historisches Museum lockt mit Physik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 21.05.2017
Von Frank Winternheimer
Quelle: Philipp von Ditfurth
Hannover

Da hat sich das Historische Museum etwas vorgenommen. Es gibt ja nun wirklich einfachere Aufgaben, als Gravitationswellen zu erklären. Aber Benjamin Knispel vom Albert-Einstein-Institut erledigt das beim Internationalen Museumstag gekonnt anhand von Modellen und mit ebenso einfachen wie anschaulichen Worten. Die Besucher die an diesem Tag gratis ins Museum dürfen - wie in einigen anderen teilnehmenden Museen auch -, sind sehr interessiert. Schließlich findet ein nicht unbedeutender Teil dieser Forschung in der Region Hannover statt. Der Wellendetektor GEO600 steht in Ruthe bei Sarstedt.

„Man kann natürlich nicht alles erklären“, sagt Knispel, „aber wenn man es stark vereinfacht und mit Beispielen arbeitet, die die Menschen aus ihrem Alltag kennen, dann können wir das schon verständlich machen.“ Führungen und Vorträge ergänzen den Museumstag, der für viele Besucher ein Schnuppertag ist.

Für das Historische Museum ist es eine Gelegenheit, auf die Veränderungen hinzuweisen, die mit der demnächst beginnenden Neugestaltung der Dauerausstellung in den oberen Etagen einhergehen. Bis zum Herbst 2019 werden die oberen Stockwerke geschlossen sein.

uj

Zum Abschluss des Wahlkampfauftaktes spielte die AfD zunächst die ersten Takte der ersten Strophe des Deutschlandliedes. Jörn König, Bundestagsdirektkandidat der AfD für den Wahlkreis Hannover-Stadt-Nord, bezeichnete den Vorfall am Sonntag als „unwesentlichen Fehler“.

24.05.2017
Stadt Hannover Verstorbener Buchhändler - Nachruf auf Martin Schmorl

Eine prägende Persönlichkeit: Der Unternehmer Martin Schmorl ist im Alter von 80 Jahren gestorben. In der Blütezeit seines Unternehmens leitete Martin Schmorl die größte Einzelbuchhandlung in der Bundesrepublik. 

21.05.2017

Hannovers schrägste Messe zog am Wochenende zahlreiche Stormtrooper, Feen, Monster und andere Gestalten der Comic-Welt an. Die zweite MCM Comic Con bot im Vergleich zum Vorjahr zwar weniger Verkaufsstände, dafür aber umso mehr Mitmach-Aktionen.

24.05.2017