Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover An diesem Tag wollen 2018 Paare am liebsten heiraten
Aus der Region Stadt Hannover An diesem Tag wollen 2018 Paare am liebsten heiraten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 28.03.2018
Zwei Termine im August sind in diesem Jahr bei Brautpaaren besonders gefragt. Quelle: Soroush Karimi on Unsplash
Hannover

  Die Heiratstermine 8. und 18. August stehen in diesem Jahr bei den Brautpaaren in Niedersachsen und Bremen hoch im Kurs. Vor allem in Niedersachsen können die Standesämter für diese Tage teilweise schon gar keine Termine mehr anbieten, wie eine Umfrage des Evangelischen Pressedienstes (epd) ergab. So werde es an beiden Tagen zusammengenommen in Hannover 34 Eheschließungen geben, sagte ein Sprecher. „Beide Tage sind ausgebucht. Wir haben im Rahmen der Möglichkeiten zusätzliche Mitarbeiter eingesetzt.“

 In Braunschweig sieht es kaum anders aus. „Für den 8. August liegen bereits 14 Anmeldungen für 15 mögliche Termine vor, was für einen Mittwoch eine außergewöhnlich hohe Nachfrage ist“, sagte eine Sprecherin. Am 18. August würden statt regulär acht Terminen insgesamt 24 Trauungen angeboten. Statt regulär zwei trauten sechs Standesbeamtinnen die Paare. „Diese Termine waren innerhalb kürzester Zeit ausgebucht.“ Anmeldungen sind in Braunschweig maximal sechs Monate im Voraus möglich. „Hierbei gilt das Prinzip 'Wer zuerst kommt, mahlt zuerst'.“ 

 In Oldenburg konnten sich Brautpaare hingegen mit bis zu einem Jahr Vorlauf für die begehrten Daten anmelden. „Damit entzerren wir den Ansturm auf die Termine und vermeiden Konflikte“, sagte ein Sprecher. Unter dem Strich sind allerdings auch dort so gut wie alle der insgesamt 14 Plätze bereits vergeben. Am 8. August wäre noch ein Termin zu bekommen, der 18. August ist bereits ausgebucht. 

 Etwas anders ticken die Uhren in Bremen. „Da der 8. August auf einen Mittwoch und der 18. August auf einen Sonnabend fällt, sind die Standesämter in Bremen geschlossen“, sagte eine Sprecherin. Eheschließungen seien jedoch an diversen „Außentraustandorten“ wie etwa dem „Hochtiedshuus“, der Motoryacht „Nedeva“, dem Schulschiff „Deutschland“ und dem Science Center Botanika möglich. All diese Standorte hätten sich auf die besonderen Termine eingestellt und seien bereits gut gebucht, hieß es. Einzelne Termine seien aber noch zu bekommen. 

Von edp

Forscher der Leibniz-Universität erhalten den Heinz-Maier-Leibnitz-Preis.  Xiaoying Zhuang forscht an Leichtbaumaterialien, Informatiker Sascha Fahl beschäftigt sich mit IT-Sicherheit.

31.03.2018

Der 65-jährige Fahrradfahrer, der am Sonntagnachmittag am Ihme-Ufer in Hannover von zwei freilaufenden Hunden zu Fall gebracht wurde, ist am Dienstagabend gestorben. Die Polizei ermittelt jetzt gegen die Hundebesitzer wegen fahrlässiger Tötung. Die Hunde hätten angeleint sein müssen.

28.03.2018

Das Opfer der Bluttag in Großburgwedel liegt immer noch im Koma. Niedersachsens Polizei will sich als erste Reaktion auf die Tat verstärkt mit Messerattacken befassen.

30.03.2018