Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover So startet eine neue Lehrerin in den Beruf
Aus der Region Stadt Hannover So startet eine neue Lehrerin in den Beruf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:56 01.08.2017
Von Bärbel Hilbig
Aufgeregt, aber voller Vorfreude: Hülya Türkal vor dem Schulstart.
Hannover

„Ich bin schon sehr aufgeregt“, verrät die 26-jährige Hülya Türkal. Bei ihr klingt das aber keineswegs ängstlich, sondern voller Vorfreude.

Am Montag lernt die frischgebackene Lehrerin das Kollegium der Integrierten Gesamtschule Mühlenberg kennen. Schulgebäude erkunden, Klassenzimmer einrichten, ein gemeinsamer Ausflug zum „Team-Building“ stehen in den nächsten Tagen an. Am Donnerstag steht sie dann erstmals vor ihrer eigenen Klasse. Gemeinsam mit einer erfahrenen Kollegin übernimmt Hülya Türkal die Leitung einer 8. Klasse, die von den beiden Frauen in den nächsten drei Jahren begleitet wird.

Ausgerechnet Teenager zum Einstieg, die auch Eltern und langjährige Lehrer zuweilen auf eine harte Probe stellen? Junglehrerin Türkal lässt sich von der Aussicht nicht aus der Ruhe bringen. In ihrem Referendariat an einem Gymnasium in Helmstedt mit dazugehörigem Studienseminar in Braunschweig hat sie diese Altersgruppe genauso gerne unterrichtet wie Fünftklässler oder Abiturienten. „Es könnte daran liegen, dass ich jüngere und ältere Geschwister habe“, sagt sie.

Hannover ist die Heimatstadt

Hülya Türkal freut sich, dass sie wieder in ihrer Heimatstadt Hannover arbeiten wird, wo sie Mathematik und Biologie für das Lehramt am Gymnasium studiert hat. „Mathematik war schon in der Schule mein Lieblingsfach“, erzählt sie. An der IGS Mühlenberg wird sich die Lindenerin allerdings nicht auf ihre beiden Fächer beschränken können. „Chemie und Physik werde ich auch unterrichten, obwohl ich das nicht studiert habe. Aber ich denke, dass ich viel mit den Fachkollegen zusammenarbeiten werde.“ Und einige Grundlagen für die übrigen Naturwissenschaften hat sie im Studium durchaus erworben.

Ein großer Vorteil, so sieht es die junge Lehrerin, liegt für sie in der Herkunft ihrer Eltern, die beide aus der Türkei stammen. In ihrer künftigen Klasse kommen sehr viele Schüler aus Einwandererfamilien. Die eigenen Erfahrungen könnten den Zugang erleichtern, hofft Hülya Türkal.

Alle Folgen der HAZ-Serie "Die neue Lehrerin"

Die 26 Jahre Hülya Türkal tritt an der IGS Mühlenberg ihre erste Stelle als Lehrerin an. Die HAZ begleitet die Junglehrerin ihre erste Arbeitswoche. Hier finden Sie alle Folgen der Serie zum Nachlesen.

In den Ferien hat sie sich bereits mehrmals mit Kollegen getroffen und auf die neue Arbeit vorbereitet - von Montag an läuft der Countdown.

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie wieder in unserem HAZ-Morgenticker: Heute: Ein renitenter Ladendieb vor Gericht, Ende des 96-Trainingslagers in Österreich und Streit um die Vergabe von Aufträgen durch das Wirtschaftsministerium unter Olaf Lies.

31.07.2017

Elektro-Tanzparty vor stilvoller Kulisse – zum Ausklang des Wochenendes am Sonntagnachmittag haben sich Hunderte House-Musik-Fans auf dem Hof des Künstlerhauses in der Sophienstrasse versammelt. An den vergangenen Sonntagen musste die Tanzparty wegen des schlechten Wetters ausfallen.

Andreas Schinkel 31.07.2017

Die Veranstalter des Fährmannsfest, das am kommenden Wochenende über die Bühne geht, sind guter Dinge, dass das Festival wie geplant am Weddigenufer stattfinden kann. Die Alternative würde eine massive Beschneidung des Programms zur Folge haben.

30.07.2017