Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Kart-Training von 96 und dem ADAC
Aus der Region Stadt Hannover Kart-Training von 96 und dem ADAC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:46 19.07.2017
Fast bis zu den Sitzenplätzen in der Nordkurve gehen die Rennstrecken. Quelle: Philipp Westphal
Hannover

Die Kinder haben auf der Strecke sichtlich Spaß. Jonas hat gerade seine erste Fahrt durch den Parcours gemeistert. „Ich freue mich schon total auf die nächste Runde“, sagt der Neunjährige. Er sitzt zum ersten Mal am Steuer eines Karts. Ebenso geht es den meisten anderen Teilnehmern des 96-Feriencamps.

Die kleinen Rennfahrer werden von den Experten des ADAC und des Motorsport-Clubs der Polizei Hannover angeleitet. Sicherheitshalber sind die normalerweise viel schnelleren Karts für die Aktion auf 20 km/h gedrosselt. Die Beschleunigung hat es aber trotzdem in sich. „Wenn man richtig aufs Gas drückt, wird man schon ganz schön schnell“, erzählt Jonas.     

Drei Karts, drei Strecken

Genau um diese Erfahrung geht es dem ADAC. „Die Kinder sollen schon früh lernen, wie sich ein Fahrzeug verhält. Durch das Training in den Karts können sie zum Beispiel Bremswege, Beschleunigung oder Lenkung im Straßenverkehr viel besser einschätzen“, erklärt Lennart Kock von der Abteilung Motorsport des Automobilclubs. Aber: „Natürlich steht heute der Spaß im Vordergrund.“

Drei Karts vom ADAC, ein elektrisches und zwei benzinbetriebene, stehen für die Sechs- bis Elfjährigen bereit. Jedes ist auf einer eigenen Slalomstrecken auf dem Vorplatz am Westeingang unterwegs. Fast bis zu den Sitzenplätzen in der Nordkurve können die Kinder fahren. Für alle, die sich nicht gleich ans Steuer trauen, gibt es außerdem einen Roller- und Fahrradkurs. Hier lernen die Teilnehmer an verschiedenen Hindernissen, wie sie sich im Straßenverkehr richtig verhalten.     

Die Kartparcours am Stadion sind Teil der vierwöchigen Sommerferienbetreuung, die Hannover 96 seit 2012 anbietet – auch Nichtmitglieder konnten sich dafür anmelden. Die Kooperation mit dem ADAC gibt es zum zweiten Mal. Im letzten Jahr waren die Karts allerdings noch vor der Südkurve unterwegs.

Am Freitag geht die Aktion in die nächste Runde. Wer nicht an der Ferienbetreuung teilnimmt, aber die ADAC-Karts ausprobieren möchte, hat dazu am 29. und 30. Juli Gelegenheit. Dann gastiert der Automobilclub im Heide-Park Soltau.     

Von Philipp Westphal

Dem couragierten Einsatz von Ersthelfern hat ein 55 Jahre alter Lastwagenfahrer wohl sein Leben zu verdanken: Sie belebten ihn nach einem Unfall auf am Mittwochvormittag auf dem Messeschnellweg wieder.

19.07.2017

Ein Unbekannter hat sich am Dienstagabend einer 34-jährigen Frau in Wülfel von hinten genähert und ihr in den Schritt gefasst. Als sie ihn anschrie, flüchtete der Mann. Der Vorfall ereignete sich an der Straße Lavaterhof.

19.07.2017

Die Polizei sucht jetzt mit einem Phantombild nach dem Mann, der am 17. Mai eine Radfahrerin auf der Limmerstraße (Linden) vom Fahrrad gestoßen haben soll. Die Frau erlitt leichte Verletzungen.

19.07.2017