Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizeipräsident eröffnet Freibadsaison
Aus der Region Stadt Hannover Polizeipräsident eröffnet Freibadsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 30.04.2018
 Eröfnung der Freibadsaison im Annabad: Peggy Keller ( SPD), Detlef Hoffmann vom Polizeisportverein, Bürgermeister Thomas Hermann, Polizeipräsident Volker Kluwe, Rita Girschikofsky vom Stadtsportbund und, Henning Hofmann springen in die Fluten. Quelle: Samantha Franson
Hannover

 Mit einem Sprung ins große Schwimmerbecken des Annabades haben Polizeipräsident Volker Kluwe und Bürgermeister Thomas Herrmann am Freitag offiziell die diesjärhige Freibadsaison eröffnet. Das Kleefelder Bad wird vom Polizeisportverein betrieben. So ist die Tradition entstanden, dass der Behördenleiter als erster in die Fluten springt.

Wegen des guten Wetters in der vergangenen Woche hatte es Überlegungen gegeben, eine Woche früher als geplant in die neue Badesaison zu starten. Doch ein Wasserrohrbruch im Bereich der Leitungen zu den Außenduschen machten diese Pläne zunichte. Um das Leck zu finden mussten Platten der Kioskterrasse angehoben und Blumenkübel weggeräumt werden. Der Rasen wurde schließlich zwei Meter tief ausgebaggert, um die Leitung reparieren zu können.

Das Lister Freibad öffnet seine Tore am 1. Mai. Im Hainhölzer Naturbad kann ab dem 26. Mai geschwommen werden, das Volksbad Limmer ist ab dem 14. Mai geöffnet.

Von tm

Nach einem Zeugenhinweis konnte die Polizei am Mittwochabend einen mutmaßlichen Autoaufbrecher festnehmen. Der Mann soll in Döhren eine Handtasche aus einem Pkw gestohlen haben. Gegen den 30-Jährigen lag bereits ein Haftbefehl vor.

27.04.2018

Über die Verbindungswege zwischen Schulenburger Landstraße und Voltmerstraße auf dem ehemaligen Sorstgelände gibt es Unstimmigkeiten. Einen Weg  haben die Eigentümer jetzt gekappt.

30.04.2018

Nach mehrjähriger Unterbrechung will die Bahn die Fassadensanierung am Empfangsgebäude des Hauptbahnhofs vollenden. Die Kosten dafür belaufen sich auf drei Millionen Euro.

30.04.2018