Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Wie die Linie 5 Leibniz, Simon und Lessing verbindet
Aus der Region Stadt Hannover Wie die Linie 5 Leibniz, Simon und Lessing verbindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 10.06.2018
Rezitatorin Marie Dettmer liest im Großen Garten in Herrenhausen über Leibniz. Quelle: Oehlschläger
Hannover

Lange bevor die grünen und silbernen Üstra-Waggons über die Gleise Hannovers ratterten, verband die heutige Stadtbahnlinie 5 mehrere einflussreiche Kinder der Stadt miteinander. Einer von Ihnen war der Bankier Moritz Alexander Simon, der unter anderem Inhaber des damaligen Ausflugslokals Parkhaus, das direkt an der Stadtbahnhaltestelle Appelstraße liegt und heute Studenten der Leibniz Universität beherbergt. Die hannoversche Rezitatorin Marie Dettmer hat zu seinem Andenken recherchiert und sein Wirken in einer Lesung festgehalten.

Auch der Name Leibniz ist eng mit der Linie 5 verbunden. Nicht nur, weil die Leibniz Universität Hannover mehrere Gebäude entlang der Stadtbahnstrecke unterhält, sondern auch bei einem gebauen Blick in die Herrenhäuser Gärten. Hier traf der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz gelegentlich die Kurfürstin Sophie, eine enge Vertraute des einflussreichen Wissenschaftlers und Denkers. Was andere Gelehrte über Leibniz gesagt haben, findet sich im Text von Marie Dettmer.

Gleich an mehreren Orten in Hannover, an denen heutzutage die Linie 5 verläuft, finden sich Spuren des Philosophen und Publizisten Theodor Lessing. Die Stadtbahnen fahren etwa am Wohnhaus von Lessing und seine Frau Ada in Anderten vorbei. Wo Lessings wirken entlang der Gleise noch zu finden ist, verrät Dettmer im dritten Teil ihrer Lesung für das Linie-5-Projekt.

Von Nils Oehlschläger

Am späten Sonnabendabend hatten die norwegischen Pyrotechniker ihren großen Auftritt. Beim Feuerwerkswettbewerb in den Herrenhäuser Gärten in Hannover überzeugten sie mit einer farbenprächtigen Pyroshow.

10.06.2018

4350 Besucher hat die Langen Nacht der Museen in diesem Jahr angelockt. Besucher konnten bis spät in die Nacht durch die Ausstellungen schlendern und sich Sonderaktionen anschauen.

12.06.2018

Feuerwehr und Binnenschiffe haben ein Reh aus dem Mittellandkanal gerettet. Das Tier konnte das Wasser nicht mehr verlassen. Es blieb unverletzt und konnte nach der Rettungsaktion wieder ausgewildert werden.

09.06.2018