Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Neubau vor Conti-Zentrale startet
Aus der Region Stadt Hannover Neubau vor Conti-Zentrale startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.06.2018
Hoch die Erde: Bauherr Michael Garstka (v. li.) von der List Develop mit Stadtbaurätin Sabine Tegtmeyer-Dette, Prokurist Benno Berkemyer, Architektin Hilde Léon und Wirtschaftsförderer Christian Peters. Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

Auf dem Dreiecksgrundstück vor der Continental-Zentrale Vahrenwalder Straße haben die Bauarbeiten für den geplanten neuen Hotel- und Handelskomplex begonnen. Bis Mitte 2020 sollen dort ein neues Hotel mit 150 Betten, Büroräume und im Erdgeschoss ein Rewe- und ein dm-Markt entstehen. Das Eckgrundstück war seit dem Krieg nur provisorisch bebaut gewesen, zuletzt wirtschaftete dort ein Diner-Restaurant. Wirtschaftsdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette sagte am Mittwoch beim symbolischen Spatenstich, das Projekt sei für die Entwicklung der Achse zwischen Flughafen und Hauptbahnhof auch wegen seiner besonderen Architektur ein wichtiger Baustein.

Bauherr ist die List Develop. Der Mittelständler aus Nordhorn entwickelt bundesweit Gewerbeprojekte, in Hannover zuletzt das Vinnhorster Fachmarktzentrum. Geschäftsführer Michael Garstka sprach von einer „exponierten Lage vor einem großartigen Baudenkmal“. Architektin Hilde Léon aus Berlin, die an der Leibniz-Uni einen Architekturlehrstuhl innehat, habe einen optimalen Entwurf für das Areal geschaffen. Mit ihrem „Konzept des abgerundeten Dreiecks statt aggressiver Ecken“ (Léon) werde das Gebäude ein Blickfang, es schmiegt sich an den konkarv geformten Conti-Bau an. Vorteil für Stadtbahnnutzer: An der Vahrenwalder Straße überdacht der Neubau den Ausgang der U-Bahnstation Werderstraße, sodass Passanten wie an der Marienstraße unter dem Henriettenstift künftig trockenen Fußes die Treppe nehmen können.

Derzeit wird der Tiefbau vorbereitet, das Gebäude erhält zwei Tiefgaragengeschosse mit 190 Stellplätzen. Ab November entsteht das ebenerdige Handelsgeschoss, darüber kommen auf zwei Etagen Büroräume für flexible Nutzungen (Coworking-Spaces), oben will die Hotelkette B&B auf zwei Etagen 150 Betten anbieten. Dezernentin Tegtmeyer-Dette betonte, dass in Hannover weiterhin dringend moderne Hotelkapazitäten gebraucht würden. Die Handelsansiedlung sei gut für Anlieger, weil es derzeit zu wenig Einkaufsgelegenheiten im Nahbereich gebe.

Einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag investiert die List Develop in das Projekt. Das Grundstück hat sie von der Stadt gekauft, alle Etagen sind schon vor Baubeginn langfristig vermietet gewesen. Der städtische Wirtschaftsförderer Christian Peters betonte, dass der Neubau ein Schlusspunkt unter die Entwicklung des nordwestlichen Bahnhofsumfelds darstelle: Am ZOB entsteht derzeit die neue Zentrale der Bahn, an der Einmündung der Vahrenwalder Straße in den Cityring ist das Star-Inn-Hotel fertiggestellt, jetzt werde eine weitere wichtige Baulücke hochwertig geschlossen.

Von Conrad von Meding

Der 18-Jährige, der am Sonntag in der Innenstadt von Hannover einen 82-Jährigen überfahren haben soll, streitet den Mordvorwurf ab. Es sei ein Unfall gewesen. Das Opfer ist laut Staatsanwaltschaft am Mittwoch obduziert worden.

27.06.2018

Bei der Ausstellung Hund & Co am Wochenende auf dem Messegelände dreht sich alles um die Pflege und Erziehung der Vierbeiner. Eine Schau zeigt die Kunst des Hunde-Frisbees.

30.06.2018

Forscher von Medizinischer Hochschule Hannover, Leibniz-Universität und Hochschule Hannover wollen die Abstoßung von Spenderorganen verhindern. Das Land fördert das Projekt mit 1,2 Millionen Euro.

30.06.2018
Anzeige