Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Blaulicht, Blaulicht
Aus der Region Stadt Hannover „Lüttje Lage“: Blaulicht, Blaulicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 01.11.2018
Mathias Klein Quelle: HAZ
Hannover

Liebe Grünen-Politiker in Hannover,

ich kann gut verstehen, dass Sie jetzt Oberwasser bekommen, nach den jüngsten Wahlergebnissen. Und es ist ja sowieso gut, als Politiker seine Meinung zu sagen, innovative Vorschläge zu machen und damit Diskussionen anzuregen. Jetzt aber ich aber in der Zeitung gelesen, dass sie für die hannoversche Feuerwehr Elektrofahrzeuge haben wollen.

Vielen Dank für ihre Diskussionsanregung. Im Prinzip finde ich das gut. Klar, dass auch die Feuerwehr die Luft sauber halten muss. Und es ist gut, wenn die Retter mit gutem Beispiel vorangehen. Die E-Wagen sollen sich dann im täglichen Betrieb bewähren, zum Beispiel als Rettungswagen, schreiben sie.

Das mit dem Bewähren finde ich interessant, das heißt ja, wenn ich einen Rettungswagen brauche, dass ich nicht genau weiß, ob er dann auch kommt. Und wenn er kommt, weiß ich nicht genau, ob er mich dort hinbringt, wo ich Hilfe bekomme. Muss sich ja noch bewähren.

Also, wenn ich dann mal einen Rettungswagen brauche, werde ich beim Notruf sicherlich einen Wagen mit konventionellem Antrieb bestellen, gern auch einen Diesel, und nicht den Elektrokrankenwagen, der sich noch bewähren muss. Als Tester für eine noch nicht bewährte Technologie stelle ich mich jedenfalls nicht zur Verfügung.

Liebe Grüne, noch viel sauberer wäre es übrigens, wenn die Feuerwehr mit Lastenrädern ausrücken würde, da passen schon ein paar Feuerlöscher drauf. Für freie Fahrt im Einsatzfall auf den chronisch verstopften hannoverschen Radwegen könnte ein auf dem Lastenrad stehender Feuerwehrmann sorgen, der laut „Blaulicht, Blaulicht“ ruft. Das nenne ich innovativ.

Von Mathias Klein

Am Reformationstag sind viele Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen zum Einkaufen gefahren – am darauffolgenden Allerheiligen ging der Strom umgekehrt. Geschätzt 220 000 Besucher füllten Hannovers Innenstadt.

01.11.2018

Der Berliner Mietradanbieter hat die Zahl seiner Räder in Hannover mehr als verdoppelt. Angeblich läuft das Geschäft vor Ort „herausragend positiv“.

04.11.2018

Hannover soll ein 18. Gymnasium bekommen, das hat die Ratspolitik mit knapper Mehrheit in vertraulicher Sitzung beschlossen. CDU, Linke/Piraten und die „Fraktion“ kritisieren den Beschluss.

04.11.2018