Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Hans Klok steht wieder auf der Bühne
Aus der Region Stadt Hannover Hans Klok steht wieder auf der Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:44 29.12.2014
Von Tobias Morchner
 Der Zauberer Hans Klok hat sich bei einem Trick während der 16-Uhr-Vorstellung verletzt. Quelle: dpa
Hannover

Auch einem gestandenen Magier geschieht ab und an ein Missgeschick. Wegen einer Fußverletzung musste der holländische Zauberer Hans Klok seine 20 Uhr-Vorstellung am Sonnabend auf dem Schützenplatz kurzfristig absagen. Der 45-Jährige war während der Show am Nachmittag unglücklich auf dem Boden aufgekommen und war dabei mit dem Fuß umgeknickt. „Er hat den Auftritt noch zu Ende gebracht und hat sich anschließend ins Krankenhaus bringen lassen“, sagt Helga Köllnberger, die Sprecherin des Künstlers.

In der Klinik stellten die Ärzte fest, dass der Fuß glücklicherweise nicht gebrochen, wohl aber angeschlagen war und rieten dazu, das ganze Bein vorerst ruhig zu halten. An einen Auftritt wenige Stunden später war also nicht zu denken. Die Fans des Magiers, der mit seiner Show seit dem 11. Dezember in Hannover gastiert, die die Vorstellung nicht sehen konnten, mussten ihre Namen und E-Mail-Adressen in eine Liste an der Kasse eintragen. Sie sollen am Montag darüber informiert werden, ob es eine Ersatzvorstellung für sie geben wird, oder ob sie schlicht ihr Geld zurück bekommen.

Klok stand am Sonntag wieder auf der Bühne

Magier Hans Klok erklomm bereits am Sonntagnachmittag wieder die Bühne des Zirkuszelts. Gegen Mittag hatte sich der Entfesselungskünstler dazu entschlossen, es trotz der Verletzung noch einmal zu versuchen. „Er wird jetzt immer einen Spezialschuh tragen, der den verletzten Fuß besonders stabilisieren soll“, sagt Sprecherin Köllnberger.

Klok sei zuversichtlich, alle in Hannover angesetzten Vorstellungen bis zum 4. Januar auch geben zu können. 
Klok, der bereits zwei Mal Stargast beim Kleinen Fest im Großen Garten gewesen ist, gastiert in Hannover mit seiner neuen Show „The new Houdini“.

Das Programm ist eine Hommage an den Illusions- und Entfesselungskünstler Harry Houdini. Der bekannte Zauberkünstler begeisterte vor 100 Jahren ganz Europa. Auch in der niedersächsischen Landeshauptstadt gab er ein Gastspiel gemeinsam mit dem Zirkus Busch. In den Vorstellungen zeigt Klok unter anderem auch Houdinis legendären Unterwassertrick, bei dem er in nur zwei Minuten unter Wasser seine Fesseln lösen muss, um anschließend aus einer Kiste zu entkommen.

Kloks Tourplan sieht noch bis zum 4. Januar Vorstellungen auf dem hannoverschen Schützenplatz vor.

Kartenumtausch

Die erworbenen Karten für die ausgefallene Vorstellung können jetzt umgetauscht werden. Klok gastiert noch bis Sonntag, 4. Januar, in Hannover. Die Buchungswünsche können telefonisch unter (05 11) 8 98 20 90 oder per E-Mail an

ticketservice@stardustbv.nl
durchgegeben werden. Sollten nur noch Tickets in anderen Preiskategorien verfügbar sein, soll die Differenz ausgeglichen werden. „Wenn kein Besuch mehr möglich ist, können Zuschauer ihre Karten an den Stellen zurückgeben, wo sie gekauft wurden“, sagt Köllnberger. asl

 

Mehr zum Thema

Der Magier Hans Klok hat am Donnerstag in der City einen Houdini-Trick am Seil eines Krans vorgeführt. Viele Hannoveraner erlebten ihn live und kostenlos auf dem Steintorplatz – sehen Sie hier die ganze Show noch einmal im Video.

Rüdiger Meise 24.10.2014
Stadt Hannover Zeltpalast am Schützenplatz - Magier Hans Klok kommt nach Hannover

Beim Kleinen Fest im Großen Garten war er 2010 und 2012 der Stargast und verzauberte Tausende im Heckentheater. Hannovers Theater am Aegi und die TUI-Arena füllt er regelmäßig - jetzt kommt der Ausnahmemagier Hans Klok fast einen Monat lang mit seinem großen Zeltpalast in die Landeshauptstadt.

09.08.2014
Stadt Hannover Hans Klok feiert Weltpremiere - Der Zauber(er) von Weihnachten

Weltpremiere in Hannover: Der niederländische Magier Hans Klok gastiert mit einem eigenen Showzelt und seinem Programm „The New Houdini“ auf dem Schützenplatz.

Rüdiger Meise 10.12.2014

Die Lindenallee gehört zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten des Berggartens. Seit einem Jahr sind die Baumreihen jedoch abgesperrt, weil die morschen Stämme umzufallen drohen. Die Stadt will die Allee für Besucher öffnen, doch ein seltener Käfer macht die Sache kompliziert.

Andreas Schinkel 01.01.2015

Autobesitzer, die aus einer anderen Gegend Deutschlands in die Region Hannover ziehen, dürfen ab dem 1. Januar 2015 ihr bisheriges Kennzeichen behalten. Die bisherige Pflicht, sich ein neues Kennzeichen mit dem H als ersten Buchstaben zu besorgen, entfällt.

Mathias Klein 01.01.2015

Hannover muss immer mehr Flüchtlinge unterbringen und dabei auch auf Turnhallen zurückgreifen – bei Neubauten von Flüchtlingswohnheimen ist die Zahl der Plätze aber auf 50 begrenzt.

Andreas Schinkel 29.12.2014