Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover MHH stellt neue Methode gegen Leberkrebs vor
Aus der Region Stadt Hannover MHH stellt neue Methode gegen Leberkrebs vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 22.08.2017
Von Mathias Klein
„Wertvolle zusätzliche Lebenszeit“: Prof. Michael Manns (l.) und Prof. Frank Wacker (2. v. r.) haben Lebertumore von Joachim Spacal und Sabine Fleischer mt dem neuen Verfahren behandelt. Quelle: Villegas
Hannover

Dann leiten sie durch das zu dem Organ führende Blutgefäß ein Chemotherapeutikum in extrem hoher Dosierung. Das mit dem Krebsmedikament versetzte Blut wird am Ausfluss der Leber abgeleitet, außerhalb des Körpers zur Reinigung durch Filter und erst dann zurück in den Blutkreislauf des Körpers geleitet. „So können die Tumoren ganz gezielt mit hoch toxischen Substanzen behandelt werden“, erläutert der Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie an der MHH, Professor Frank Wacker.

Bei einer normalen Chemotherapie kommt nur ein Drittel des Wirkstoffs in der Leber an, der Rest verteilt sich im Körper und kann diesen erheblich schädigen. Bei dem Chemosaturation genannten Verfahren, ist die Dosierung um das 20-Fache höher - eine solche Wirkstoffmenge wäre bei einer konventionellen Therapei tödlich.

An der MHH wurden mit der Methode, die seit drei Jahren angewendet wird, inzwischen 100 Patienten behandelt. Das Verfahren eigne sich dann, wenn die Tumoren in der Leber nicht durch eine Operation beseitigt werden können oder eine Lebertransplantation nicht möglich ist, erläutert der Direktor der Klinik für Gastroenterologie, Professor Michael Manns. Besonders wirksam sei die Methode beim sogenannten primären Leberkrebs sowie beim Aderhautkrebs im Auge, der häufig mit Metastasenbildung in der Leber einhergeht, berichtet Manns. Der Eingriff kostet rund 30 000 Euro, in vielen Fällen übernehmen die Krankenkassen die Kosten.

Nach Angaben der Ärzte hat das Verfahren für die Patienten kaum Nebenwirkungen, sie könnten nach einer Woche Krankenhausaufenthalt wieder zu Hause ein normales Leben führen.

„Ich habe den Eindruck, dass mein Körper von der Therapie nichts bemerkt hat“, berichtet Sabine Fleischer jetzt bei einer Präsentation des Verfahrens in der MHH. Bei der 77-jährigen Hannoveranerin wurde die Chemosaturation zweimal durchgeführt.

Ein vollständige Heilung sei nicht garantiert, meint Professor Wacker. Aber das Verfahren sei „eine sehr gute Möglichkeit für Patienten, wertvolle zusätzliche Lebenszeit zu gewinnen“.

Bei der insolventen Biobäckerei Doppelkorn geht die Suche nach einer Zukunft des Unternehmens weiter. Es gibt Überlegungen, eine sehr geringe Zahl von Filialen in absehbarer Zeit wieder zu öffnen.

Gunnar Menkens 19.02.2018

Gilde Parkbühne goes Maschseefest: Der Löwenbastion-Klassiker lädt am Wochenende zur Gilde Parkbühne statt ans Wasser - am Freitag spielen Los Tumpolos, The Jinxs und Terry Hoax.

18.08.2017

Maschseefest am Freitag: Ein letztes Mal können Besucher an diesem Wochenende am Nordufer, an der Löwenbastion oder auch bei "Gilde-Parkbühne goes Maschseefest" feiern. Das sind die besten Partybilder.

18.08.2017