Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Störung im Bahnverkehr – Unfall in Neustadt
Aus der Region Stadt Hannover Störung im Bahnverkehr – Unfall in Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:47 14.07.2017
Quelle: dpa
Hannover/Neustadt

Laut Bahn ist die Strecke zwischen Hannover und Bremen gegen 8.20 Uhr gesperrt worden. Fernzüge wurden umgeleitet. S-Bahnen und Regionalzüge aus Hannover hielten in Wunstorf, Bahnen aus Richtung Bremen stoppten in Nienburg. Ein Ersatzverkehr wurde eingerichtet. Die Strecke wurde gegen 9.10 Uhr erst einseitig, einige Zeit später dann wieder komplett freigegeben.

Nach ersten Informationen kam es zu dem Unfall im Bahnhof Neustadt. Dabei geriet eine 50 Jahre alte Frau aus Hannover auf die Gleise. Als ein Zug durchfuhr, erlitt sie eine Kopfplatzwunde. Die genauen Umstände sind unklar, sagte ein Polizist in Neustadt. Die Frau kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Der Lokführer hat einen Schock erlitten und ist derzeit nicht mehr arbeitsfähig. Weil deshalb der Zug in Neustadt in Höhe des Bahnübergangs Nienburger Straße stand, musste erst ein anderer Lokführer kommen, um mit dem Zug weiterzufahren.

sbü

Das Gymnasium bleibt mit Abstand die beliebteste Schulform bei den angehenden Fünftklässlern in Hannover. Von den 3900 Kindern, die in diesem Sommer die Grundschule verlassen haben, sind 2088 an einem städtischen Gymnasium angemeldet worden.

Saskia Döhner 17.07.2017

Nach nicht mal einem Jahr im Amt hat der 39-jährige Vorsitzende des Fördervereins einer Grundschule in Döhren 10.750 Euro veruntreut. Er bediente sich sich aus Kasse und verzockte das Geld in Spielhallen. Das Gericht hat den vorbestraften Vater zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt.

Michael Zgoll 17.07.2017

Und es geht doch: Mit Fruchtcocktails und Urlaubsatmosphäre gelang es dem DRK-Clementinenhaus an der Lützerodestraße gestern, innerhalb von drei Stunden gut 80 Menschen zum Blutspenden zu bewegen.

17.07.2017