Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Polizei geht nach Leichenbergung von Suizid aus
Aus der Region Stadt Hannover Polizei geht nach Leichenbergung von Suizid aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 02.08.2011
Taucher der Feuerwehr suchten im Wasser nach der Person. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Der männliche Leichnam aus der Leine ist identifiziert: Nach Angaben der Polizei handelt es sich um einen 40-Jährigen aus der Calenberger Neustadt von Hannover. Die Ermittler gehen inzwischen von einem Suizid aus.

Ein 55-Jähriger und seine 54 Jahre alte Ehefrau hatten am späten Montagabend gegen 21:30 Uhr mit Fahrrädern eine Brücke an der Culemannstraße überquert. Als sie von der Brücke blickten, entdeckten sie eine im Wasser treibende Person.

Die alarmierte Feuerwehr suchte eineinhalb Stunden mit Tauchern und entdeckte schließlich gegen 23:15 Uhr einen männlichen Leichnam im Wasser der Leine. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

frx

Die Qualität des Leitungswassers ist in öffentlichen Gebäuden teilweise mangelhaft: Bei einem bundesweiten Trinkwassertest in zehn deutschen Städten, darunter auch Hannover, war die Hälfte der insgesamt 50 Leitungswasserproben stark verkeimt. Die Folgen sind manchmal verheerend - Experten geben Tipps zur Vorbeugung.

Mathias Klein 03.08.2011

Am Dienstagmorgen ist es in Hannover zu einem Verkehrschaos bei den S-Bahnen gekommen. In der gesamten Region kam es ab 5 Uhr zu Stillstand und Verzögerungen. Grund könnte ein Selbstmord auf der Strecke sein.

02.08.2011

„Tatort“-Kommissarin Charlotte Lindholm geht wieder auf Mördersuche. Die Dreharbeiten für den 19. Fall in der beliebten Krimireihe beginnen am Dienstag, doch die Stadt Hannover wird nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Andreas Schinkel 02.08.2011
Anzeige