Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadt Hannover Public Viewing in Hannover: Hier können Sie die WM 2018 sehen
Aus der Region Stadt Hannover Public Viewing in Hannover: Hier können Sie die WM 2018 sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 23.06.2018
So wurde beim Public Viewing vor der Gilde-Parkbühne gefeiert – in diesem Jahr gibt es dort keine WM-Party mehr. Quelle: Dröse
Anzeige
Hannover

Während der Fußballweltmeisterschaft gibt es in Hannover keine innenstadtnahe Public-Viewing-Veranstaltung. Doch in Linden sind gleich zwei öffentliche WM-Feiern in Planung, auf dem Lindener Marktplatz und auf der Fährmannswiese

Hier kann man die Fußball-WM beim Public Viewing verfolgen:

Public Viewing auf Wiese am "Strandleben" statt am Küchengarten

Das Public Viewing auf der Fährmannswiese nahe der Bar Strandleben sollte zunächst auf dem Küchengartenplatz stattfinden. Aus Angst vor möglichen Anwohnerklagen knickten Stadtverwaltung und Bezirkspolitikern dann jedoch ein - und prüfen die Verlegung ans Flussufer. Der Ausrichter, Gastronom Romec Manns, sagte  in einer ersten Reaktion: „Die Wiese bietet tolle Möglichkeiten, ich kann das Public Viewing dort noch familienfreundlicher mit Hüpfburg und Torwandschießen gestalten.“

Die Wiese neben dem Strandleben am Zusammenfluss von Leine und Ihme ist jährlich Austragungsort des Fährmannsfests. Von dort gibt es kaum Anwohnerklagen – die Stadtverwaltung geht davon aus, dass das Public Viewing deutlich leiser ist als ein Livemusikfestival und daher erst recht keine Einsprüche zu erwarten sind. Allerdings zeigten sowohl der Gastronom wie auch Bezirksbürgermeister Rainer-Jörg Grube sich besorgt, welche Veranstaltungen künftig überhaupt noch durchzuführen sein werden in der Stadt. „Der Gastronom hatte für die geplante Veranstaltung am Küchengartenplatz harte Auflagen akzeptiert. Wenn wir das Fußballfest jetzt verlegen, fürchte ich, dass Anwohner künftig ständig versuchen werden, Veranstaltungen vor ihrer Haustür zu verhindern.“

WM 2018: Zweites Deutschland-Spiel am 23. Juni

Anpfiff des zweiten WM-Spiels der deutschen Mannschaft ist am Sonnabend, 23. Juni, um 20 Uhr. Dann geht es für das DFB-Team gegen Schweden.

Großbildleinwand zur WM in Linden

In den vergangenen Jahren hatte das Centrum stets ein Public Viewing auf dem Lindener Marktplatz angeboten. Doch in diesem Jahr ging der Zuschlag der Stadt an das benachbarte GIG, weil die Bewerbung zuerst vorlag. Wirt Michael Solms will dort eine Fußball-Freiluftveranstaltung für bis zu 1500 Gäste anbieten. Er plant mit einer vier Meter breiten und 2,50 Meter hohen Videowand. Dass die Stadt in diesem Jahr ein doppeltes Public-Viewing in Linden zulässt, findet Solms „grenzwertig“. Schließlich seien Marktplatz und Küchengartenplatz nur etwa 300 Meter voneinander entfernt. Die Stadt sieht offenbar kein Problem der Konkurrenz. Von dem nicht weit entfernten zweiten Public Viewing bleibe die „bereits genehmigte Veranstaltung auf dem Lindener Markplatz unberührt“, heißt es.

Kein Public Viewing am Weißekreuzplatz

 Auf dem Weißekreuzplatz sind dagegen alle Festvorbereitungen abgesagt. „Die Leinwände sind abbestellt, die Zeit wäre jetzt ohnehin zu knapp geworden“, sagt Björn Hensoldt, einer der Gastronomen, die das Public Viewing ausrichten wollten. Der Ausfall sei zwar schade, aber man habe sich nicht gegen den Bezirksrat stellen wollen. „Da hätten am Ende alle keinen Spaß gehabt“, sagt Hensoldt. Die Stadtverwaltung sieht das ähnlich, obwohl sie bei ihrer Entscheidung über das Fest nicht an das Votum des Bezirkrats gebunden ist. 

Fest zur Fußball-WM abgelehnt

Der Bezirksrat hatte den ersten Entwurf für das WM-Fest mit bis zu 3000 Besuchern einstimmig abgelehnt.  Die Fraktionen wandten ein, dass  die Lärmbelästigung für Anwohner rund um den Cityplatz zu hoch sei. Zudem passe eine trinkfreudige Veranstaltung nicht zu einem Platz, auf dem es ohnehin Probleme mit einer Trinkerszene gebe. 

Danach trafen sich die Gastronomen mit der Verwaltungsspitze und Vertretern des Bezirksrats, um über einen Kompromiss zu sprechen. Der sah eine abgespeckte Variante vor, mit etwa 1500 Gästen, die sich auf der Hälfte des Platzes vor einer Leinwand versammeln. Doch auch hierfür bekamen die Gastronomen keine Mehrheit im Bezirksrat. CDU und Grüne meinten übereinstimmend, dass die Anwohner noch immer über Gebühr belastet würden. Grundsätzlich habe man nichts gegen WM-Feiern, nur nicht auf dem Weißekreuzplatz. SPD und FDP konnten sich für den Kompromiss erwärmen.  

WM-Party in Hannover – ab in den Biergarten?

Zahlreiche Biergärten in Hannover übertragen die Fußballweltmeisterschaft. Sie wissen noch nicht, wo Sie mit anderen Fußballfans die Fußball-WM vor der Großbildwand live verfolgen können. Hier finden Sie eine Biergarten-Übersicht für Hannover.

Von Juliane Kaune, Andreas Schinkel und Conrad von Meding

Im vergangenen Oktober erklärte der OB öffentlich, Vorwürfe zu Unregelmäßigkeiten bei der Bezahlung seines Büroleiters entbehrten „jeder Grundlage“. Am Donnerstag räumte er ein, schon zwei Monate zuvor von „rechtlichen Bedenken“ gewusst zu haben.

26.06.2018

Zu Gast auf dem Lumix: Die Fotografin Nina Berman referiert über Amerikaner und Waffen

26.06.2018

Süffig und malzig, so schmeckt das Hanöversch Fest-Bier für das Schützenfest 2018. Phillipp und Hannes Aulich vom Brauhaus Ernst August haben 8000 Liter gebraut. Das erste Fass wurde am Freitag von Bürgermeister Thomas Hermann angestochen.

25.06.2018
Anzeige